Anwesen von Tom Cruise um 59 Millionen Euro immer noch zu haben

Ansichtssache20. August 2016, 12:00
116 Postings

Seit fast zwei Jahren ist das Anwesen des Schauspielers schon auf dem Markt – bisher wurde kein Käufer gefunden.

foto: telluride sotheby's international realty

Aus der Portokasse lässt sich das Anwesen von Tom Cruise nicht bezahlen – das mag ein Grund sein, warum es nach fast zwei Jahren noch immer auf dem Markt ist: 59 Millionen Dollar (53 Millionen Euro) will der Schauspieler für das Objekt in der Nähe von Telluride im US-Bundesstaat Colorado.

Im Preis inkludiert: Sieben Schlafzimmer und neuneinhalb Bäder auf insgesamt mehr als 1000 Quadratmetern Wohnfläche. Das Grundstück ist 116 Hektar groß. Alleine vom Eingangstor zum Haus ist es eine Meile – wem das zu weit ist: Ein Hubschrauberlandeplatz steht künftigen Bewohnern ebenfalls zur Verfügung.

1
foto: telluride sotheby's international realty

Im Haus gibt es außerdem ein Fitnesscenter und eine BIbliothek. Auch ein privater Aufzug und Bereiche für das Personal sind vorhanden. Im Freien gibt es Plätze für Tennis, Hockey und Basketball und einen privaten Motocross Track.

Außerdem ist laut Medienberichten auch noch ein separates Gästehaus vorhanden. Unbezahlbar sind wohl die insgesamt 300 Elche, die auf dem Anwesen herumziehen sollen.

2
foto: telluride sotheby's international realty

Der Hollywood-Schauspieler hat das Anwesen in den 1990er-Jahren selbst geplant. Er will es verkaufen, weil er es selbst nicht genug nutzt, heißt es.

3
foto: telluride sotheby's international realty

"Seit das Haus auf den Markt gekommen ist, ist das Interesse groß", berichtet Ellen Williamson vom zuständigen Maklerbüro Telluride Sotheby's International Realty dem STANDARD. Details zu Interessenten will sie aber keine nennen.

Das Anwesen sei einzigartig und daher sei es auch nicht ungewöhnlich, dass das Finden eines Käufers ein bisschen länger dauert. "Die Einzigartigkeit wird es zu einem Schatz für den machen, der es letztendlich kauft", ist sie sich sicher.

4
foto: telluride sotheby's international realty

In Medienberichten dazu heißt es aber, dass die Immobilien von Stars sich mitunter nicht so gut verkaufen, weil diese viel Geld hineinstecken – und dann wiederum dafür hohe Preise verlangen müssen.

Noch ein möglicher Faktor: Ein Preisaufschlag, nur weil die Immobilie zuvor einem Star gehört hat, funktioniere oft nicht – am Ende ließen sich manche Villen nur nach Preisabschlägen verkaufen.

Bislang blieb der Preis für Cruises Anwesen unverändert. (zof, 20.8.2016)

Zum Thema

Anwesen von Frank Zappa um 5,5 Millionen Dollar zu haben

Villa von Robbie Williams in Los Angeles zu haben

"Thriller Villa" von Michael Jackson zu haben

Link

Webseite des Maklers

5
Share if you care.