Microsoft veröffentlicht eigene Javascript-Engine für Linux und OS X

28. Juli 2016, 13:56
10 Postings

ChakraCore bildet die Basis von Microsoft Edge – Umsetzung vor allem für Server-Einsatz gedacht

Als Microsoft vor einigen Monaten die Javascript-Engine des Edge-Browsers zu Open Source gemacht hat, betonte man, dass die Portierung auf andere Plattformen höchste Priorität in der weiteren Entwicklung genießen soll. Nun lässt man diesem Versprechen Tatsachen folgen.

Umsetzung

Microsoft hat erste Versionen von ChakraCore für Linux und OS X veröffentlicht. Die Linux-Version wurde dabei unter Ubuntu 16.04 LTS getestet und entwickelt, sollte sich laut dem Softwarehersteller aber auch unter anderen aktuellen Linux-Distributionen nutzen lassen. Ein 64-Bit-System ist allerdings Voraussetzung. Unter OS X stellt wiederum die Version 10.9 des Betriebssystem die Mindestanforderung dar.

Wie das Unternehmen betont, handelt es sich dabei noch um experimentelle Versionen der Javascript-Engine. So ist die Umsetzung derzeit noch nicht ganz vollständig, während die Runtime-Umgebung bereits vorhanden ist, fehlt etwa noch der JIT-Compiler.

Node.js

Parallel dazu liefert Microsoft aber bereits eine Portierung von Node.js auf ChakraCore-Basis. Damit wird auch schnell klar, wo Microsofts Primärinteresse bei der Freigabe von ChakraCore ist zu suchen ist – nämlich im Serverbereich. Bisher läuft Node.js auf Basis von Google V8-Engine, hier möchte Microsoft eine Alternative schaffen.

Der Code von ChakraCore steht auf Github zur Verfügung, Details zu den weiteren Entwicklungsplänen finden sich in der offiziellen Roadmap. (apo, 28.7.2016)

  • ChakraCore läuft nicht länger nur unter Windows.
    grafik: microsoft

    ChakraCore läuft nicht länger nur unter Windows.

Share if you care.