Google Play: Family Library lässt Filme, Bücher und Apps teilen

28. Juli 2016, 11:56
13 Postings

Kostenloses Angebot für bis zu sechs Familienmitglieder – Deutschland unter den Startländern, Österreich nicht

Zwei Jahre nach Apple startet nun auch Google ein eigenes Angebot für Familien: Mit der Google Play Family Library können die Nutzer ab sofort ihre gekauften Apps aber auch Filme, TV-Serien und Bücher mit bis zu fünf Personen teilen – und zwar kostenlos.

Familienbande

Das Angebot startet dabei in einigen ausgewählten Ländern, neben den USA und Großbritannien gehört dazu auch Deutschland, Österreich findet sich in dieser Liste hingegen bisher leider nicht. Hat man einen passenden Google-Account lässt sich das Feature wahlweise über die zugehörige Webseite oder über den Play Store am Smartphone aktivieren. Dabei wird dann eine Person als Familien-Manager festgelegt, deren Kreditkarte alle in Folge nutzen können – nicht zuletzt ist dies wohl ein Schutz davor, dass sich Gruppen einander kaum bekannter Personen bilden, die auf diesem Weg Geld sparen wollen. Für Kinder lässt sich hier allerdings eine Einschränkung definieren, deren Einkäufe müssen vom Familien-Manager einzeln autorisiert werden.

google play

Zudem können sich die Nutzer bei der Einrichtung des Services entscheiden, ob sie alle ihre gekauften Apps und Inhalte der Familienbibliothek hinzufügen oder lieber eine manuelle Auswahl treffen wollen. Die einzelnen Einträge können nachträglich aber auch individuell über die Detailansicht im Play Store hinzugefügt oder entfernt werden.

Details

Einige Einschränkungen gibt es bei bestehenden Inhalten zu beachten, sind doch nur alle Käufe nach dem 2. Juli 2016 automatisch auch für die Family Library autorisiert. In einem kurzen Test zeigt sich, dass zwar nur wenige früher gekaufte Apps aber praktisch alle Bücher mit anderen Familienmitgliedern geteilt werden können. Bei bestehenden TV-Serien und Filmen funktioniert dies überhaupt umfassend. In-App-Käufe können hingegen bisher generell nicht geteilt werden.

Für die zukünftige Nutzung gilt es ebenfalls das Kleingedruckte zu beachten: Neu erworbene Filme und TV-Serien können nämlich nur dann in den gemeinsamen Pool wandern, wenn sie mit der Familien-Kreditkarte. einer Google Play Geschenkkarte oder einem Promo-Code erworben wurden. Bei anderen Käufen kann hingegen sehr wohl auch weiter die eigene Kreditkarte verwendet werden.

Die Weitergabe von Büchern ist darüberhinaus noch weiteren regionalen Einschränkungen unterworfen, sie funktioniert etwa in Deutschland nicht. Es ist zudem lediglich möglich Teil einer einzelnen Familiengruppe zu sein, der Wechsel darf nur einmal jährlich erfolgen.

Musik bleibt separat

Von all dem unberührt bleibt Googles – ebenfalls in Österreich noch nicht verfügbares – Familienangebot für Play Music, bei dem der Zugriff auf das Musikstreaming-Service um 14,99 US-Dollar monatlich ebenfalls unter sechs Personen geteilt werden kann. (apo, 28.7.2016)

  • Mit der Family Library können gekaufte Apps, Bücher, Filme und Serien kostenlos mit bis zu fünf anderen Personen geteilt werden.
    grafik: google

    Mit der Family Library können gekaufte Apps, Bücher, Filme und Serien kostenlos mit bis zu fünf anderen Personen geteilt werden.

Share if you care.