Kein Tag ohne Regen, Blitz und Donner

28. Juli 2016, 11:54
28 Postings

Kommende Woche bleibt das Wetter unbeständig. Der sonnigste Tag des Wochenendes wird der Samstag

Wien – Das Wetter bleibt unbeständig. In Österreich wird es auch in der nächsten Zeit keinen Tag ohne Regenschauer oder Gewitter geben. Das geht aus dem Fünf-Tage-Trend der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik vom Donnerstag hervor. Der sonnigste und stabilste Tag des Wochenendes wird der Samstag.

Am Freitag überwiegt in Vorarlberg, im Tiroler Oberland und im Süden zunächst oft der Sonnenschein. Am Nachmittag bilden sich einige Quellwolken und im Bergland örtlich Regenschauer oder Gewitter. Im Norden, Osten und entlang der Alpennordseite vom Tiroler Unterland ostwärts wechseln vorerst Wolken und Sonne einander ab, dabei gehen entlang der Alpennordseite sowie nördlich der Donau ein paar teils gewittrige Regenschauer nieder. Im Lauf des Nachmittags klingen die Schauer hier ab, und die Sonne setzt sich immer besser durch. Der Wind kommt schwach bis mäßig, im Donauraum zeitweise lebhaft aus Südwest bis Nord. Am Morgen liegen die Temperaturen zwischen elf und 20 Grad, tagsüber zwischen 23 und 30 Grad.

Am Samstag scheint häufig die Sonne. Am Nachmittag entstehen ein paar Quellwolken, nachfolgend entwickeln sich vor allem im Bergland und an der Alpensüdseite örtlich Regenschauer oder Gewitter. Der Wind weht schwach, mitunter mäßig aus Südost bis West. Die Frühtemperaturen liegen zwischen elf und 20 Grad, die Nachmittagstemperaturen zwischen 25 und 32 Grad.

Anfangs scheint auch am Sonntag noch oft die Sonne, im Tagesverlauf machen sich aber oft Quellwolken bemerkbar, und von Westen breiten sich Regenschauer oder Gewitter aus, die bis zum Abend auch den Osten und Südosten erfassen und örtlich kräftig ausfallen können. Es weht schwacher bis mäßiger Wind aus Südost, später aus West. Frühtemperaturen 14 bis 21 Grad, Tageshöchsttemperaturen von 26 bis 32 Grad.

Der Montag wird unbeständig. Im Süden zeigt sich anfangs noch länger die Sonne, dann gehen dort aber teils kräftige Regenschauer oder Gewitter nieder. Sonst gibt es oft Wolken und immer wieder auch Regenschauer, am Nachmittag gebietsweise auch längere sonnige Phasen. Der Wind weht meist schwach, im Osten auch mäßig aus West bis Nord. Frühtemperaturen 14 bis 21 Grad, Tageshöchsttemperaturen 23 bis 29 Grad.

Wechselhaftes Wetter steht am Dienstag bevor. Neben zeitweiligem Sonnenschein gibt es auch teils dichte Wolken und im ganzen Land einzelne Regenschauer. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Nordwest bis Nord. Frühtemperaturen 13 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 18 bis 26 Grad. (APA, 28.7.2016)

  • Vor dem Wetter kann man sich nur verstecken.
    foto: standard

    Vor dem Wetter kann man sich nur verstecken.

  • Am Sonntag können auch die Kitzekatzen – wie hier Emil und Frieda – im Bett bleiben. Es Regnet und gibt Gewitter.
    foto: standard

    Am Sonntag können auch die Kitzekatzen – wie hier Emil und Frieda – im Bett bleiben. Es Regnet und gibt Gewitter.

Share if you care.