Ikea ruft sechs weitere Schokoladensorten zurück

28. Juli 2016, 10:23
29 Postings

Ikea hat erneut Schokolade zurückgerufen. Sechs weitere Produkte können für Allergiker gefährlich sein

Im Mai hatte das schwedische Möbelhaus bereits die 100-Gramm-Tafeln der Produkte "Choklad Mörk 60 Prozent und 70 Prozent" zurückgerufen. Der Grund: Der Milch- und Haselnussgehalt war nicht ausreichend gekennzeichnet. Nun wurden für sechs weitere Schokoladesorten eine Produktwarnung ausgesprochen, weil der Mandel- und Haselnussgehalt auf den Packungen nicht ausreichend angegeben ist.

"Da häufig und nicht nur gelegentlich Haselnüsse und Mandeln in den sechs Schokoladenprodukten nachgewiesen wurden, sind diese definitiv nicht für den Verzehr durch Personen geeignet, die allergisch oder empfindlich auf diese Allergene reagieren. Die Produktinformationen führen den Gehalt von Haselnüssen und Mandeln nicht deutlich genug auf", teilte Ikea mit. Auf dem Etikett ist nur "Kann...enthalten" vermerkt. Das sei möglicherweise für den Verbraucher irreführend, heißt es vonseiten des Unternehmens.

Von dem Rückruf betroffen sind alle Mindesthaltbarkeitsdaten der Sorten "Choklad Lingon & Blabär", "Choklad Ljus Utz", "Choklad Not Utz", "Godis Chokladkrokant", "Godis Chokladran" und "Chokladkrokant Bredbar". Kunden können die Produkte auch ohne Kassenbon in einem Ikea-Einrichtungshaus zurückgeben und sich den Kaufpreis erstatten lassen. (red, 28.7.2016)

  • Für Nussallergiker ungeeignet: Sechs weitere Ikea-Schokoladensorten.
    foto: ikea

    Für Nussallergiker ungeeignet: Sechs weitere Ikea-Schokoladensorten.

Share if you care.