Londoner Flughafen City wird ausgebaut

27. Juli 2016, 17:44
1 Posting

Finanzminister freut sich über Millionen-Investition nach Brexit-Votum

London – Der Londoner Flughafen City wird für eine dreistellige Millionensumme ausgebaut. Das kanadisch-kuwaitische Betreiberkonsortium erklärte am Mittwoch, der Airport in der Nähe des Finanzdistrikts werde für 344 Mio. Pfund (411 Mio. Euro) erweitert. Finanzminister Philip Hammond, der zur Verkündung des Projekts zum Flughafen gefahren war, lobte die "ambitionierten Pläne".

Vor dem Hintergrund des Brexit-Votums erklärte Hammond, die Flughafenerweiterung sei ein "klares Signal" dafür, dass Großbritannien weiterhin für die Geschäftswelt bereitstehe. Der Ausbau des Airports werde die Verbindungen des Londoner Finanzbezirks in die Welt stärken.

Das Projekt sieht unter anderem eine Erweiterung des Terminalgebäudes vor. Auch sollen künftig größere Flieger als bisher an dem Flughafen landen können. Laut Finanzministerium werden etwa 500 Jobs auf der Baustelle sowie 1600 Stellen am Flughafen entstehen.

Am Flughafen City werden bis jetzt vor allem innereuropäische Flüge abgewickelt, es gibt auch Verbindungen nach New York. Im vergangenen Jahr erzielte der Airport einen Passagierrekord von 4,3 Millionen. Das war ein Plus von 18 Prozent im Vergleich zu 2014.

Der Ausbau war schon länger avisiert worden, doch der frühere Londoner Bürgermeister und heutige Außenminister Boris Johnson hatte das Projekt gestoppt. Der neue Bürgermeister Sadiq Khan revidierte diese Entscheidung inzwischen.

Der Flughafen hatte erst in diesem Jahr den Besitzer gewechselt. Er gehört nun einem Konsortium aus der Alberta Investment Management Corportation und dem Ontario Municipal Employees Retirement System aus Kanada sowie Wren House aus Kuwait. (APA, 27.7.2016)

Share if you care.