"Baywatch" 2.0: Eine Ode an den rasanten Beinausschnitt

Kolumne28. Juli 2016, 09:08
77 Postings

Ihm eilt sein banales "Baywatch"-Image voraus – dabei kommt der Badeanzug mit dem hohen Beinausschnitt einer Ode an den weiblichen Körperbau gleich

Er legt sich rasant in die Kurve und macht das weibliche Becken zu einer runden Sache. Der hohe Beinausschnitt hatte zuletzt an den Rettungsschwimmerinnen am Strand von Malibu seinen großen Auftritt. Damals beeindruckten die "Baywatch"-Frauen mit ihren tomatenroten, knapp bemessenen Badeanzügen die Zuschauer. Seinem Ruf tat das nicht besonders gut: Was mehr zeigt als verhüllt, gilt gemeinhin als banal.

Dabei traten die "Baywatch"-Retterinnen Erika Eleniak und Pamela Anderson um einiges angezogener als Micheline Bernardini vor mittlerweile siebzig Jahren auf. Sie führte damals in der Pariser Piscine Molitor den ersten Bikini, der sich Bikini nennen wollte, vor. Der Franzose Louis Réard hatte den explosiven Badezweiteiler, dessen Beinausschnitt sich in die Vertikale legte, nach dem Bikini-Atoll benannt. Dort hatten die USA wenige Tage zuvor die ersten Atomwaffentests der Nachkriegszeit durchgeführt. Es kam, wie es kommen musste. Das brandgefährliche Stück Stoff mit dem rasanten Beinausschnitt wurde zum Skandal, weil er die weiblichen Kurven nur unzureichend verhüllte.

Lange legte sich der Beinausschnitt des Badeanzugs also wieder in der Horizontalen zur Ruhe. Rita Hayworth ließ sich in den 1940er-Jahren stets in Badeanzügen fotografieren, die das weibliche Becken ordentlich verpackten. Ähnlich bedeckt zeigte sich Marilyn Monroe 1949 am Strand von Santa Monica: Während die Brust inszeniert wurde, mussten sich Hüfte und Hintern hinter einer Lage Stoff verstecken. Jetzt allerdings sieht die Sache wieder anders aus: Auf der "Swim Week" in Miami konnten einige Badeanzüge ordentliche Kurven vorweisen.

foto: apa/afp/ getty/ frazer harr
Hoher Beinausschnitt auf der Miami Swim Week.

Es scheint tatsächlich Frauen wie Kim Kardashian zu verdanken zu sein, dass dem weiblichen Becken in den letzten Jahren wieder mehr Aufmerksamkeit widerfuhr. Und so auch die körperbetonenden Schnitte der Neunziger Jahre eine Neuauflage erleben. Das hat Konsequenzen. Selbst junge Frauen wie Hailey Baldwin, Jahrgang 1996, ziehen hoch ausgeschnittene Einteiler wieder an.

📌

Ein von Hailey Baldwin (@haileybaldwin) gepostetes Foto am

Sogar das Profil von Kardashians Kimoji-App huldigt dem Badeanzug. Und der? Ist an den Beinen selbstverständlich rasant gekurvt. (feld, 27.7.2016)

Share if you care.