Wie Augen vor UV-Strahlen geschützt werden können

26. Juli 2016, 13:13
15 Postings

Sonnenlicht kann den Augen schaden und langfristig zu Grauem Star oder Makuladegeneration führen, warnen Mediziner

Bonn – Nicht nur die Haut braucht Schutz vor UV-Strahlungen, sondern auch die Netzhaut. Im mitteleuropäischen Raum ist das Tragen getönter Brillen zwar nicht unbedingt notwendig, doch gibt es Situationen, in denen auch die Augen geschützt werden sollten, wie Experten betonen.

Besonders in den Bergen kann ultraviolette Strahlung (UV) gefährlich für die Augen werden: Pro 1000 Höhenmeter nimmt die Strahlungsintensität um bis zu 20 Prozent zu. Auch am Wasser sind die Augen durch die Reflexion der Sonne besonders gefährdet. "Einfallende Lichtstrahlen können die Eintrübung der Linse und somit die Entstehung eines Grauen Stars beschleunigen", sagt Frank Holz, Direktor der Augenklinik an der Universität Bonn. "Wer seine Augen regelmäßig ungeschützt intensivem Sonnenlicht aussetzt, riskiert also gravierende Langzeitschäden."

Sonnenbrillen, die schützen

Auch die Entstehung einer altersabhängigen Makuladegeneration (AMD), die häufig bis zur Erblindung führt, könne durch zu starke Sonne beschleunigt werden, so der Mediziner. Besonders sonnenempfindlich sind die Augen nach einer Operation des Grauen Stars. Der Austausch der getrübten Linse gegen eine Kunstlinse zählt in Österreich und Deutschland zu den häufigste Augen-Operationen. "Um auch nach der Katarkat-OP ausreichenden UV-Schutz zu gewährleisten, sollten Intraokularlinsen mit UV-Blockern eingesetzt werden", rät Holz.

Um das Risiko für die Augen möglichst gering zu halten, empfiehlt der Experte Sonnenbrillen mit "UV-Schutz 400": Sie sollten die kurzwellige UV-Strahlung bis zu 400 Nanometern fast vollständig absorbieren können. "Wichtig ist, dass der UV-Filter auf der Brille vermerkt ist", so der Experte. Denn: "Eine dunkle Tönung ist noch kein Zeichen für ausreichenden Lichtschutz."

Ein weiterer Tipp: Um auch gegen einfallendes Licht von den Seiten gut schützen zu können, sollte die Brille möglichst auch die Augenbrauen und den seitlichen Gesichtsrand abdecken. Große Sonnenbrillen sind demnach nicht nur ein Modetrend, sondern – wenn sie ausreichenden UV-Schutz bieten – auch aus gesundheitlichen Gründen empfehlenswert. (red, 26.7.2016)

  • Sonnenbrillen sollten mehr sein als ein modisches Accessoires: Sie müssen auch einen UV-Schutz bieten, sagen Augenärzte.
    foto: apa/dpa

    Sonnenbrillen sollten mehr sein als ein modisches Accessoires: Sie müssen auch einen UV-Schutz bieten, sagen Augenärzte.

Share if you care.