Google Maps bekommt frischen Look und zeigt interessante Grätzel an

26. Juli 2016, 10:55
92 Postings

Aufgeräumte Kartendarstellung soll wichtige Informationen in den Vordergrund rücken – Neues Farbschema

Einmal mehr verpasst Google der Kartendarstellung in Maps einen überarbeiteten Look und führt dabei auch gleich ein komplett neues Feature ein. Ab sofort werden besonders belebte Regionen in Städten besonders gekennzeichnet, kündigt das Unternehmen in einem Blogeintrag an.

Interesse

Unter solchen "Areas of interest" versteht Google jene Gegenden, in denen es eine besonders hohe Dichte an Lokalen und Geschäften gibt. Diese werden ab sofort orangefarben dezent von der restlichen Kartendarstellung abgehoben. Auf einen ersten Blick scheinen die Informationen recht zutreffend zu sein.

google maps

Wie man zu dieser Auswahl kommt, verrät das Unternehmen hingegen nicht im Detail. Man spricht nur von einem "algorithmischen Prozess". Eventuell greift man hier auf die Standortinformationen zurück, die man von zahlreichen Smartphone-Nutzern erhält, um besonders beliebte Regionen ausfindig zu machen. In besonders stark frequentierten Städten wie New York City nehme man aber manuellen Feinschliff vor, um die Informationen relevant zu halten, betont Google.

Neue Look

Parallel dazu wurde aber auch die restliche Kartenansicht überarbeitet. So wurden etwa Farbschema und Typografie verändert, zudem sollen die wichtigsten Informationen wie Sehenswürdigkeiten oder Haltestellen des öffentlichen Verkehrs klarerer als bisher zutage treten. (apo, 26.7.2016)

  • Eine neue Kartendarstellung für Google Maps – samt eigener Kennzeichnung von "Areas of interest".
    screenshot: standard

    Eine neue Kartendarstellung für Google Maps – samt eigener Kennzeichnung von "Areas of interest".

Share if you care.