Warum die Samoaner besonders dick sind – Wie viele Menschen vom Zika-Virus bedroht sind

26. Juli 2016, 07:00
10 Postings

Warum die Samoaner besonders dick sind

Providence – Die Bevölkerung von Samoa gehört zur dicksten der Welt: 2010 waren 80 Prozent der Männer und 91 Prozent der Frauen des südpazifischen Inselstaats stark übergewichtig oder fettleibig. Forscher um Stephen McGarvey (Brown University) haben an 3072 Samoanern eine genomweite Assoziationsstudie durchgeführt. Wie die Forscher im Fachblatt "Nature Genetics" berichten, dürfte eine Variante des Gens CREBRF dafür verantwortlich sein, die 45 Prozent der Samoaner in sich tragen, weltweit aber extrem selten ist. (tasch)

Abstract
Nature Genetics: "A thrifty variant in CREBRF strongly influences body mass index in Samoans"

Wie viele Menschen vom Zika-Virus bedroht sind

South Bend – Die aktuelle Zika-Epidemie könnte doch mehr Menschen in Amerika betreffen, als gedacht. Nach Modellrechnungen von Alex Perkins (Notre Dame University) und Kollegen im Fachmagazin "Nature Microbiology" sind rund 93 Millionen Menschen bedroht, darunter rund 1,6 Millionen Schwangere. Die Studie geht davon aus, dass es bei zehntausenden Embryos zu Fehlbildungen kommen könnte. (tasch)

Abstract
Nature Microbiology: "Model-based projections of Zika virus infections in childbearing women in the Americas"

(26.7.2016)

Share if you care.