Schottland beginnt Unabhängigkeits-Vorbereitungen

25. Juli 2016, 14:14
16 Postings

Regierungschefin Sturgeon begründet die Maßnahme damit, dass Schottland sich Optionen offenhalten kann

London – Wegen des sich abzeichnenden EU-Austritts Großbritanniens beginnt Schottland mit konkreten Unabhängigkeitsvorbereitungen. Das solle dafür sorgen, dass die Unabhängigkeit zum gegebenen Zeitpunkt eine Möglichkeit für das schottische Parlament sei, sagte Regionalregierungschefin Nicola Sturgeon am Montag in einer Rede. Über die konkrete Form der Vorbereitungen sagte sie nichts.

"Wenn wir zum Schluss kommen, dass unsere Interessen im Kontext des Vereinigten Königreichs nicht geschützt werden können, muss die Unabhängigkeit eine jener Optionen sein, die Schottland in Erwägung ziehen können sollte", sagte Sturgeon. "Deshalb werden wir vorbereitende Schritte setzen, um sicherzustellen, dass diese Option dem schottischen Parlament zur Verfügung steht, wenn das schottische Parlament das für notwendig erachtet."

EU-Mitgliedschaft als zentrales Argument

Die Schotten hatten im August 2014 in einem Referendum mit 55 Prozent für den Verbleib gestimmt. Eines der wichtigsten Argumente war damals, dass ein unabhängiges Schottland kein EU-Mitglied mehr wäre. Beim EU-Austrittsreferendum am 23. Juni stimmten die Schotten mit 62 Prozent für einen Verbleib Großbritanniens in der EU, wurden aber von den Euroskeptikern in England und Wales überstimmt.

Die neue Premierministerin Theresa May will das Brexit-Votum umsetzen, hat aber versichert, dass London den EU-Austrittsantrag erst stellen werde, wenn es in dieser Frage eine gesamtbritische Linie gebe. Sie möchte, dass die schottische Regierung "voll in unsere Diskussion einbezogen wird", sagte May kürzlich nach einem Treffen mit Sturgeon. (APA, Reuters, 25.7.2016)

Share if you care.