Geschwindigkeitsbegehren und Leistungsentfaltung

Kolumne26. Juli 2016, 14:32
148 Postings

Je strenger die Limits werden, je schärfer die Überwachung ist, umso mehr wird auch der Mythos befeuert von der Geschwindigkeit, die gleich Freiheit wäre

Die Verdichtung des Verkehrs durch Vermehrung der Automobile hat bis jetzt nicht unbedingt zu einer dramatischen Veränderung des Rollenbildes des Automobils geführt. Flächendeckende Geschwindigkeitsbeschränkungen senken das Begehren nach flotter Bewegung wohl nicht vollständig. Vielleicht sogar im Gegenteil: Je strenger die Limits, je schärfer die Überwachung, umso mehr wird auch noch der Mythos befeuert von der Geschwindigkeit, die gleich Freiheit wäre.

Die Sportschmieden

Die Autohersteller lassen jedenfalls keine Gelegenheit verstreichen, mit Automobilen, die sich über ihre Leistungsfähigkeit definieren, ihr dynamisches Image zu unterstreichen. So haben die Premiumhersteller ihre eigenen Sportmanufakturen, bei Mercedes heißt die Sport-Tochter-GmbH "AMG", bei BMW "M". Und bei Audi "quattro". So versucht man erfolgreich, Sportwagenherstellern Konkurrenz zu machen.

Doch Porsche etwa wehrt sich heftig, ruht sich nicht auf den SUV-Lorbeeren namens Cayenne und Macan aus, sondern hat jüngst erst völlig neue Vierzylinderturboboxer entwickelt.

Leistbare Leistung

Auch auf "leistbarer" Ebene tut sich einiges. Kaum ein Autohersteller, der nicht einen Kleinwagen mit an die 200 PS und darüber im Programm hätte, siehe am Beispiel Seat Ibiza Cupra.

Leistungsdaten, die ein Kleinwagen heute scheinbar mühelos erreicht, waren früher Sportwagenprivileg. So hatte der beliebte Porsche 944 "nur" 150 PS, als er 1981 auf den Markt kam.

Auch wenn diese Autos erheblich zur Markenidentität beitragen, bleiben sie am Ende doch Randerscheinungen der Zulassungsstatistik. (Rudolf Skarics, 26.7.2016)

  • 1981 waren 150 PS, wie hier im Porsche 944, sportlich, heute hat ein aufgemascherlter Seat Ibiza schon deutlich mehr Leistung.
    foto: porsche

    1981 waren 150 PS, wie hier im Porsche 944, sportlich, heute hat ein aufgemascherlter Seat Ibiza schon deutlich mehr Leistung.

Share if you care.