Salzburg beginnt Titelverteidigung in Graz

22. Juli 2016, 16:59
68 Postings

Der Meister tritt gegen Sturm Graz an, Trainer Oscar Garcia dürfte rotieren, die Schwarz-Weißen müssen endlich wieder einmal liefern

Graz/Salzburg – Am Samstag (18.30 Uhr) startet Meister Salzburg bei Sturm Graz in die neue Bundesliga-Saison. Welche Elf der rotationsfreudige Trainer Oscar Garcia aufs Feld schickt, ist angesichts des großen Kaders einmal mehr ungewiss. "Ich habe schon am Anfang der Saison gesagt, dass es viel Konkurrenz in der Mannschaft geben wird. Die Positionen sind umkämpft", sagte der 43-Jährige. "Aber wir haben genügend Spieler, um für jeden möglichen Einsatz vorbereitet zu sein. Wir analysieren den Gegner und entscheiden dann, wen wir einsetzen."

Wohl gute Chancen auf einen neuerlichen Einsatz hat der zentrale Mittelfeldmann Bernardo. Der Brasilianer stand als einziger in allen drei Saisonpflichtspielen in der Startelf. Der von Rapid verpflichtete Außenverteidiger Stefan Stangl darf sich Hoffnungen auf seinen ersten Pflichtspieleinsatz machen, im Mittelfeld sind auch Marc Rzatkowski, der bisher nur im Cup spielte, und Dadie Samassekou eine Option.

Sturm spielt am Samstag nicht nur gegen Salzburg, sondern auch die "Gespenster" der jüngeren Vergangenheit. Den hochgesteckten Erwartungen der Fans konnte man seit dem Titelgewinn 2010/11 nicht mehr recht genügen, nach Platz fünf in der Vorsaison ist man international wieder einmal zum Zuschauen verdammt. Trainer Franco Foda gab sich optimistisch. "Die Vorbereitung ist sehr gut verlaufen", meinte der Deutsche.

Der 50-Jährige wird am Samstag wohl eine ähnliche Startelf wie im Cup gegen Stadlau bringen. Hinter Spitze Bright Edomwonyi könnte aber Marko Stankovic Deni Alar ersetzen, Neuzugang Fabian Koch in der rechten Außenverteidigung für Marvin Potzmann kommen. Ob der deutsche Christian Schulz schon im Kader steht, bleibt laut Foda abzuwarten. Ähnliches gilt für Stefan Hierländer. "Beide sind sehr spät zu uns gekommen, machen aber einen sehr guten Eindruck", meinte Foda. (APA, red 22.7. 2016)

Mögliche Aufstellungen:

SK Sturm Graz – FC Red Bull Salzburg (Graz, Merkur Arena, 20:30 Uhr, SR Schärer/Schweiz). Saisonergebnisse 2015/16: 2:3 (h), 1:3 (a), 0:0 (h), 1:1 (a)

Sturm: Gratzei – Koch, Spendlhofer, Schoissengeyr, Lykogiannis – Jeggo, Matic – Huspek, Stankovic, Schmerböck – Edomwonyi

Ersatz: Schützenauer – Potzmann, Hierländer, Lovric, Schulz, Horvath, Alar, Kienast

Es fehlen: Lück (Trainingsrückstand), Piesinger (nach Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining)

Fraglich: Hierländer, Schulz (Neuverpflichtungen erst kurz beim Team)

Salzburg: Walke – Schwegler, Caleta-Car, Hinteregger, Ulmer – Laimer/Samassekou, Bernardo, Berisha – Lazaro, Soriano, Dabbur

Ersatz: Stankovic – Upamecano, Stangl, Lainer, Rzatkowski, Reyna, Gulbrandsen

Es fehlen: Yabo, Prevljak (beide Knie), Sörensen (Mittelhandbruch), Wanderson (noch keine Spielberechtigung), Leitgeb (Knöchelblessur), Miranda (doppelter Bänderriss bzw. Riss des Syndesmosebandes im rechten Knöchel), Minamino, Hwang (beide Olympiavorbereitung mit Japan)

Fraglich: Laimer (Kniepropleme)

  • So war es vor zweieinhalb Monaten, so soll es für Salzburg wieder werden.
    foto: apa/krugfoto

    So war es vor zweieinhalb Monaten, so soll es für Salzburg wieder werden.

Share if you care.