Wie gerne leben Sie in der Josefstadt?

Umfrage25. Juli 2016, 05:30
109 Postings

Bürgerlich und spießig oder doch jung und innovativ? Stimmen Sie ab, und posten Sie Ihre Eindrücke im Forum!

Die Josefstadt, Wiens flächenmäßig kleinster Bezirk, ist das, was man gemeinhin einen bürgerlichen Bezirk nennt. Benannt nach Joseph I., ist sie Standort des traditionsreichen Theaters in der Josefstadt und des Museums für Volkskunde im Palais Schönborn. Die Piaristenkirche Maria Treu bietet eine wunderbare Kulisse für den abendlichen After-Work-Spritzer im Schanigarten am malerischen Piaristenplatz.

Und doch weht auch eine frische Brise durch den Bezirk. Studenten haben das Pflaster seit vielen Jahren für sich als Heimatbezirk entdeckt – auf den Partys im Pfeilheim haben schon einige Studentengenerationen legendäre Abende verbracht. Und auch der samstägliche Bio-Markt in der Lange Gasse sorgt für eine Belebung des Viertels.

Die "Grätzelmacher"-Serie stellt wöchentlich einen Wiener Bezirk anhand seiner Persönlichkeiten und sozialen Initiativen vor. In dieser Umfrage bitten wir Grätzelbewohner um ihre Einschätzung zum Bezirk generell. Stimmen Sie ab und posten Sie Ihre Verbesserungsvorschläge, Wünsche und Grätzel-Beobachtungen ins Forum! (aan, 25.7.2016)

  • Eine der Lebensadern des achten Bezirks.
    foto: christian fischer

    Eine der Lebensadern des achten Bezirks.

  • Ein samstägliches Ritual: Biomarkt auf der Lange Gasse
    foto: michael luger

    Ein samstägliches Ritual: Biomarkt auf der Lange Gasse

  • Eine Josefstädter Institution: das Café Hummel
    foto: heribert corn, www.corn.at

    Eine Josefstädter Institution: das Café Hummel

Share if you care.