Suche nach MH370 soll vorerst eingestellt werden

22. Juli 2016, 10:07
10 Postings

Maschine und 239 Passagiere seit 8. März 2014 verschwunden

Saint-Denis/Kuala Lumpur –Die Suche nach dem verschwundenen Malaysia-Airlines-Flugzeug mit der Flugnummer MH370 wird vorerst eingestellt, wenn das Wrack im derzeitigen Suchgebiet nicht gefunden wird. Das geht aus einem Brief hervor, den die an der Suche beteiligten Länder Malaysia, Australien und China am Freitag an die Angehörigen der 239 Insassen schickten.

Die Angehörigen hatten darauf gedrungen, die Suche nicht völlig abzublasen. Sie wollen versuchen, neues Geld aufzutreiben, um womöglich an anderer Stelle weitersuchen zu lassen.

MH370 verschwand am 8. März 2014 spurlos mit 239 Menschen an Bord. Satellitenauswertungen legten später nahe, dass die Maschine im Indischen Ozean westlich von Australien abgestürzt ist. Die Suche hat bisher 180 Millionen australische Dollar (122 Millionen Euro) gekostet. Die Hälfte davon trug Australien, weil das Land für Such- und Rettungsmissionen in dem vermuteten Absturzgebiet zuständig ist. Den Rest zahlten Malaysia als Heimatland der Airline und China als Heimatland der meisten Passagiere. (APA, 22.7.2016)

  • Australien will offenbar kein Geld mehr in die Suche nach MH370 investieren.
    foto: reuters/jason reed/file photo

    Australien will offenbar kein Geld mehr in die Suche nach MH370 investieren.

Share if you care.