Außenamt empfiehlt weiter "erhöhte Vorsicht" bei Reisen in die Türkei

21. Juli 2016, 14:06
64 Postings

Reisende sollen Flughafenaufenthalt so kurz wie möglich halten und in öffentlichen Verkehrsmitteln besonders vorsichtig sein

Wien – Auch nach der Ausrufung des Ausnahmezustandes empfiehlt das österreichische Außenministerium "erhöhte Vorsicht" bei allen Reisen nach und innerhalb der Türkei. Zwar habe sich die Lage nach dem gescheiterten Militärputsch wieder beruhigt, die Sicherheitslage sei aber weiterhin "angespannt", hieß es auf der Website des Ministeriums.

"Es wird dringend empfohlen, auf stark frequentierten Plätzen und in öffentlichen Verkehrsmitteln, aber auch bei Einkaufszentren, Großveranstaltungen, religiösen Stätten und touristischen Sehenswürdigkeiten besondere Vorsicht walten zu lassen sowie Staats- und Regierungsgebäude und militärische Einrichtungen zu meiden", so die Empfehlung. Außerdem sollen Türkei-Reisende bei der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel "besondere Vorsicht" walten lassen und Aufenthalte auf Flughäfen so kurz wie möglich gestalten. Die Lage in den Badeorten an der türkischen Riviera sei hingegen nach derzeitigen Berichten "unverändert stabil".

Bei Notfällen und Fragen kann das Außenministerium unter der Telefonnummer 0043-1-90115-4411, von Österreich aus unter 050-1150 4411 kontaktiert werden. (APA, 21.7.2016)

Share if you care.