Salzburg trifft auf Partizani Tirana

21. Juli 2016, 11:12
75 Postings

Die Albaner setzten sich im Elfmeterschießen gegen Ferencvaros Budapest durch

Salzburg – Red Bull Salzburg bekommt es in der dritten Runde der Champions-League-Qualifikation mit Partizani Tirana zu tun. Die Albaner gewannen am Mittwoch bei Ferencvaros Budapest nach einem 1:1 nach Verlängerung das Elferschießen mit 3:1. Dort wurde Keeper Alban Hoxha zum Helden, der zunächst den ersten Penalty in Panenka-Manier selbst verwandelte und dann drei Elfmeter der Ungarn abwehrte.

Zoltan Gera hatte die Gastgeber in der 14. Minute durch einen Elfer in Führung gebracht, die Albaner konnten noch vor der Pause durch ein Eigentor von Oliver Hüsing ausgleichen (40.). Bei den Ungarn spielte Emir Dilaver durch, Marco Djuricin, der von Salzburg an Ferencvaros verliehen ist, wurde in der 66. Minute eingewechselt.

Celtic erfängt sich

Celtic Glasgow hat sich unterdessen für die Blamage im Hinspiel gegen Gibraltars Meister Lincoln Gibraltar (0:1) rehabilitiert. Die Schotten setzten sich am Mittwoch zu Hause 3:0 (3:0) durch und erreichten die dritte Runde.

Die Treffer durch Mikael Lustig (23.), Leigh Griffiths (25.) und Patrick Roberts (29.) fielen innerhalb von sechs Minuten. (APA, red, 21.7.2016)

Share if you care.