Neue britische Premierministerin May bei Merkel

20. Juli 2016, 21:14
100 Postings

Treffen im Berliner Kanzleramt – Gespräche über Brexit und Türkei-Putsch

London – Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat am Mittwoch die neue britische Premierministerin Theresa May empfangen. Sie schüttelten einander die Hand und schritten am Kanzleramt in Berlin die militärische Ehrenformation ab. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die Folgen des Brexit-Votums.

May will den Antrag auf Austritt ihres Landes aus der EU nicht vor Ende des Jahres stellen, bekräftigte sie in Berlin. Es sei "absolut verständlich", dass die britische Regierung zunächst Zeit benötige, eine Verhandlungsposition zu entwickeln, entgegnete Merkel. Allerdings dürfe es keine "Hängepartie" geben.

Eine gute Vorbereitung der Austrittsverhandlungen sei "aus meiner Sicht wichtig" und auch im Interesse der EU, sagte Merkel. Die Verhandlungen könnte aber erst beginnen, wenn London den Antrag nach Artikel 50 des EU-Vertrags stellt. Ungeachtet der Brexit-Entscheidung würden Deutschland und Großbritannien "sehr enge" Beziehungen verbinden: "Wir teilen gemeinsame Werte."

May bekräftigte, dass die Entscheidung über den Austritt feststehe: "Brexit heißt Brexit." Großbritannien werde aber weiter konstruktiv mit der EU zusammenarbeiten. Deutschland bleibe ein "wichtiger Partner und ein besonderer Freund".

Sorge wegen Türkei

Merkel äußerte Sorge über die Entwicklung in der Türkei; es gebe sehr deutliche Kritik an dem, was derzeit in dem Land stattfinde. Man werde mit großer Sorge die weitere Entwicklung beobachten. Das Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei ist nach Ansicht Merkels aber nicht gefährdet: "Ich habe bisher keinerlei Anzeichen, dass die Türkei nicht zu den Verpflichtungen steht." Es werde aber genau beobachtet, ob die Sicherheit der in die Türkei zurückgeschickten Flüchtlinge gewährleistet sei. (APA, 20.7.2016)

  • Angela Merkel empfing die neue britische Premierministerin Theresa May in Berlin.
    foto: apa/afp/macdougall

    Angela Merkel empfing die neue britische Premierministerin Theresa May in Berlin.

Share if you care.