David Bowies Kunstsammlung wird teilweise versteigert

20. Juli 2016, 16:40
2 Postings

Darunter Werke von Duchamp und Basquiat, aber auch Romuald Hazoumé

London – Das Aktionshaus Sotheby's hat in London eine Ausstellung mit Objekten aus David Bowies privater Kunstsammlung eröffnet. Etwa 400 Werke aus dem Besitz des Musikers (1947-2016) werden dort im November unter dem Motto "Bowie/Collector" versteigert. Die Ausstellung mit rund 30 ausgewählten Objekten ist ein Vorgeschmack auf die Hauptshow im November und dauert bis zum 9. August.

Zu sehen sind seit Mittwoch unter anderem Werke von Künstlern des frühen 20. Jahrhunderts wie Marcel Duchamp und Jean-Michel Basquiat, Outsider-Art, zeitgenössische afrikanische Kunst von Romuald Hazoumé und Kreationen aus Ettore Sottsass' Memphis-Design. Stark vertreten ist außerdem moderne britische Kunst mit Vertretern wie Henry Moore, Graham Sutherland, Frank Auerbach oder Damien Hirst, die es Bowie besonders angetan hatten.

Der Musiker, der Anfang dieses Jahres starb, war ein leidenschaftlicher Sammler, der mit viel Bedacht kaufte. Die Ausstellung bildet Bowies vielseitigen und avantgardistischen Geschmack ab und umfasst ein buntes Spektrum an Gemälden, Zeichnungen, Skulpturen und Designstücken.

Im September und Oktober tourt die Auswahl um die Welt und wird in Los Angeles, New York und Hongkong zu sehen sein. Vor der Auktion am 10. und 11. November zeigt Sotheby's dann alle 400 Objekte in London. (APA/dpa, 27.7.2016)

Share if you care.