Spuren aus der Vergangenheit

Ansichtssache21. Juli 2016, 05:30
8 Postings

Alte Fassaden und ihre Beschriftungen erzählen Geschichten. DER STANDARD rief die User auf, Fotos von alten Schriftzügen auf Fassaden zu schicken.

Als "Ghostletters" werden die Schriftzüge auf Fassaden bezeichnet, die nach dem Abmontieren von dreidimensionalen Buchstaben von Geschäftsbezeichnungen weiterhin sichtbar bleiben, weil diese von Umwelteinflüssen geschützt waren und daher ein Nachdunkeln verhindert wurde. Sie sind daher Spuren aus vergangenen Zeiten und erzählen Geschichten. Viele User sind dem Aufruf gefolgt und haben Fotos von Ghostlettern, aber auch alten, verblassten Beschriftungen geschickt. Hier eine Auswahl aus den Bundesländern.

foto: konrad weisz

Die Buchstaben einer Gaststätte in Wels, die es bereits seit Jahrzehnten nicht mehr gibt.

1
foto: christian wagner

Bleiben wir in Oberösterreich: Das ehemalige "Holzwerk Norbertus" in Aigen-Schlägl.

2
foto: friedrich faukal

Eine alte Produktionsstätte eines Mühlenbauers in Ober-Grafendorf in Niederösterreich.

3
foto: uriel

Keine Ghostletters, aber dennoch ein Zeitrelikt im Dreiländereck Österreich, Italien und Schweiz.

4
foto: wolfgang jelinek

Die ursprüngliche "Fleischerei Winkler" in Ebersdorf in der Steiermark.

Haben auch Sie noch weitere Fotos von Ghostlettern in den Bundesländern? Schicken Sie uns Ihre Fotos an userfotos@derstandard.at. Die Besten werden in einer weiteren Ansichtssache veröffentlicht. (sni, 21.7.2016)

Durch die Übermittlung eines Fotos an userfotos@derStandard.at gewähren Sie der STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. (derStandard.at) die Nutzungsrechte für die Veröffentlichung. Für die Veröffentlichung wird kein Honorar gezahlt. Weiters erklären Sie mit der Übermittlung, alle Rechte am Bild zu besitzen.

Zum Thema

5
Share if you care.