Investor verkauft Buwog-Aktien mit sattem Gewinn

20. Juli 2016, 11:45
8 Postings

Windhorst steigt bei Buwog wieder aus

Frankfurt– Der Finanzinvestor Sapinda hat mit einer Beteiligung an dem österreichischen Wohnimmobilienkonzern Buwog binnen weniger Wochen 23 Millionen Euro Gewinn erzielt. Die vom ehemaligen "Unternehmer-Wunderkind" Lars Windhorst gegründete Investment-Holding warf ihr Aktienpaket von 18,6 Prozent an Buwog am Dienstagabend – nur sechs Wochen nach dem Einstieg – für 375 Millionen Euro auf den Markt.

Institutionelle Anleger zahlten je 20,25 Euro für die Papiere – ein Abschlag von 6,6 Prozent zum Schlusskurs an der Wiener Börse, wie die US-Investmentbank Goldman Sachs nach Abschluss der Platzierung mitteilte. Gezahlt hatte Sapinda aber nur 19 Euro an die österreichische Immofinanz, insgesamt 352 Millionen.

Nach dem Ausstieg Sapindas erhöht sich der Streubesitz des Konzerns auf rund 90 Prozent. (APA, 20.7.2016)


Share if you care.