Twitter verbreitert Verifizierung: Blaues Hakerl für alle

20. Juli 2016, 08:28
9 Postings

Der Verifizierungsprozess kann künftig aktiv von Usern beantragt werden

Twitter öffnet seine verifizierten Accounts für alle Nutzer. Bislang verteilte das Team des IT-Konzerns die blauen Hakerl, die für die Echtheit eines Kontos stehen, in Eigenregie. Selbst beantragen konnten User die Verifizierung nicht. Das ändert sich nun. Seit Dienstag steht ein Formular bereit, mit dem Nutzer einen Antrag auf eine Überprüfung durch Twitter stellen können. Dazu muss beispielsweise eine Ausweiskopie an Twitter versandt werden.

Gegen Hass

"Wir wollen es für Menschen noch einfacher machen, wichtige Personen auf Twitter zu finden", schreibt Twitter in einem Statement. Der Schritt könnte allerdings auch etwas mit den vielen Hasskommentaren zu tun haben, die auf Twitter abgesondert werden. Erst kürzlich beschwerte sich "Ghostbusters"-Darstellerin Leslie Jones über massive sexistische wie rassistische Beschimpfungen. Die Verifizierung eines Accounts stellt damit auch eine Art Klarnamenpflicht dar, wodurch Twitter wohl Beschimpfungen eindämmen oder zumindest verfolgbar machen will. (red, 20.7.2016)

  • Künftig gibt es wohl mehr verifizierte Konten auf Twitter
    foto: apa/afp/dunand

    Künftig gibt es wohl mehr verifizierte Konten auf Twitter

Share if you care.