Wikileaks veröffentlichte Dokumente der türkischen Regierungspartei AKP

20. Juli 2016, 15:33
330 Postings

Seit der Ankündigung werden Server der Enthüllungsplattform angegriffen

Am Dienstagabend veröffentlichte die Enthüllungsplattform Wikileaks interne Mails und Dokumente der türkischen Regierungspartei AKP. Knapp 300.000 Mails und 50.000 Dokumente sollen es insgesamt sein. Die Whistleblower-Plattform veröffentlicht die Informationen weitgehend unkommentiert in einer durchsuchbaren Datenbank. Die aktuellste Mail sei am 6. Juli verschickt worden, die älteste stamme aus dem Jahr 2010. Mit dem Suchbegriff "Avusturya" (Österreich) findet man zahlreiche Mails. Auch die Suche nach "Böhmermann" liefert Treffer.

Da die Namen der Empfänger von den Anfangsbuchstaben "A" bis "I" reichen, ist zu erwarten, dass eine weitere Tranche noch nicht veröffentlicht ist.

Nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei könnten die Dokumente durchaus brisante Informationen beinhalten – die sicher nicht zufällig nun veröffentlicht werden.

Vor der Veröffentlichung der Dokumente wurden Server und andere technische Infrastruktur von Wikileaks über das Netz attackiert. Wikileaks vermutet eine Fraktion des türkischen Staats oder eines Verbündeten hinter den Angriffen.

Wikileaks hat in den vergangen Jahren immer wieder brisante Dokumente veröffentlicht. Darunter etwa Mails des syrischen Machthabers Baschar al-Assad oder geheime Berichte des US-Außenministeriums. (sum, 20.7.2016)

Share if you care.