Wiener Zentralfriedhof hat kein Problem mit Pokémon

    19. Juli 2016, 14:39
    54 Postings

    Man bittet jedoch um pietätvolles Verhalten bei der Monster-Jagd

    Die Verwaltung des Wiener Zentralfriedhofs hat nichts gegen Pokémon Go-Spieler auf ihrem Gelände. Sie bittet jedoch um pietätvolles Verhalten, wie auf der Facebookseite der Friedhöfe Wien am Dienstag zu lesen ist. Auch erwähnt man, dass besonders im Bereich der Ehrengräber sich zahlreiche Pokestops und Pokémons finden lassen.

    In den USA gibt es hingegen Kritik an "Pokémon-Go"-Spielern. So ermahnte der Arlington-Ehrenfriedhof in Washington die Besucher bei Twitter, dass das unangemessen sei

    Starke Community in Wien

    Offiziell wurde Pokémon Go am vergangen Samstag in Österreich an den Start gebracht. Auch hierzulande hat das Smartphone-Spiel bereits eine starke Community gewinnen können, die bei ihrer Monster-Suche durch die Straßen zieht. (sum, 19.7. 2016)

    Share if you care.