Wasserrohrgebrechen beim Westbahnhof schränkt Bim ein

19. Juli 2016, 10:43
10 Postings

Die Reparaturarbeiten dürften voraussichtlich bis Mittwoch dauern

Wien – Die Wiener Straßenbahnlinien 52 und 58 verkehren bis auf Weiteres nur eingeschränkt. Grund für die Unterbrechung der Streckenführung ist ein Wasserrohrgebrechen bei der Ecke Äußere Mariahilfer Straße/Europaplatz. Montagnachmittag wurde dort eine Baustelle eingerichtet, die Arbeiten werden wohl bis Mittwoch dauern, hieß es von den Wiener Wasserwerken.

Durch einen Schaden an einem Rohr war es zu einem Wassereinritt in Betriebsräume der U-Bahn am Verkehrsknotenpunkt Westbahnhof gekommen. Die Fahrgäste der Wiener Linien waren davon nicht betroffen, und es gab auch keine sichtbaren oberirdischen Folgen, berichtete Andreas Tomenendal, stellvertretender Beriebsvorstand der Wasserwerke.

Straßenbahn wird eingestellt

Die Reparatur läuft seit Montagnachmittag. Am Abend kurz vor Betriebsschluss entschieden die Wiener Linien, die "Bim" im betreffenden Abschnitt aus Sicherheitsgründen einzustellen. Der übrige Verkehr sei nicht betroffen, sagte Tomenendal.

Nach Auskunft der Wiener Linien fährt die Linie 52 vorerst nur zwischen Baumgarten und Anschützgasse. Die Linie 58 verkehrt zwischen Unter St. Veit und Anschützgasse. Ein Ersatzverkehr mit Autobussen zwischen Westbahnhof und Anschützgasse wurde eingerichtet. (APA, 19.7.2016)

  • APA/GEORG HOCHMUTH

  • Artikelbild
    foto: dapd/hans punz
Share if you care.