Poolbar: Tropische Rhythmen, gefühlige Roboter

18. Juli 2016, 15:46
posten

DJ, Labelbetreiber und Produzent Will Holland alias Quantic und Singer-Songwriter Dan Mangan gastieren in Feldkirch

Die Show der Old-School-Hip-Hopper Jurassic 5 am Dienstag beim Poolbar-Festival ist leider schon ausverkauft. Am Mittwoch geht es aber mit dem britischen Multiinstrumentalisten, DJ, Labelbetreiber und Produzenten Will Holland weiter, den man unter dem Namen Quantic kennt.

Als solcher produzierte er ab 2000 mit der Sängerin Alice Russell elektronischen Soul und Funk. Später gründete er mit dem Quantic Soul Orchestra eine richtige Live-Band und festigte so seinen Ruf als Pionier des britischen Soul-Revivals.

Nach und nach erweiterte Holland seinen Horizont Richtung Lateinamerika. Das ging so weit, dass er nach Kolumbien auswanderte, um die eurozentristische Perspektive zu überwinden. In Cali gründete Quantic die Combo Bárbaro, in der er mit Musikern aus Panama, Peru und Kolumbien an der Neubelebung eines Sounds arbeitete, wie er vor allem in den 70ern in den Latin-Discos von New York und Miami populär war.

Ein perfektes Beispiel ist das Album Look Around The Corner (2012), aufgenommen mit der Combo Bárbaro und Alice Russell: Perkussion, Streicher, Hintergrundchöre, Bläser, aber auch Flöten, Orgel oder Banjo bringen vertrackte Rhythmen erst zur Geltung und Zuhörer schon im Sitzen ins Schwitzen. Dazu zitiert Quantic Rock-'n'-Roll, Twist, kolumbianische Cumbia, Folk oder Boogaloo. In der Poolbar spielt Quantic mit einer Combo, die auch in Reggae und Dub groovt.

Für andere Stimmungslagen sorgt am Donnerstag der kanadische Singer-Songwriter Dan Mangan, der sich im Duo sozialkritisch und melancholisch mit den modernen Zeiten auseinandersetzt: etwa mit der Digitalisierung, der er aber auch witzige Seiten abzugewinnen vermag, wenn er über das vernachlässigte Gefühlsleben von Robotern sinniert. Live-Präsentation des vierten Albums Club Meds. (dog, 18.7.2016)

19.-21. 7, Feldkirch, Altes Hallenbad/Pool, 21.00

Share if you care.