Alpe-Adria-Trail unter den besten Weitwanderwegen der Welt

19. Juli 2016, 12:58
32 Postings

National Geographic Traveler hat die sieben schönsten Wanderwege der Welt gekürt – unter den Ausgezeichneten findet sich auch der "Alpe-Adria-Trail"

Weitwanderwege stellen abseits der üblichen Wandermanie ein ganz besonderes Abenteuer dar. Über einige Tage oder oft mehrere Wochen hinweg, können Enthusiasten eine Auszeit vom Alltag nehmen.

Das Reisemagazin National Geographic Traveler kürte die sieben schönsten Weitwanderwege auf vier Kontinenten. Neben altbekannten Größen wie etwa dem "Pacific Crest Trail" in den USA oder dem "Kungsleden" in Schweden, erhielt auch der "Alpe-Adria-Trail" bereits zum zweiten Mal einen Platz in dieser Wertung.

foto: istock / getty images/gmcoop
Der Pacific Crest Trail umfasst eine Länge von 4.265 Kilometern und zieht sich von Mexiko nach Kanada durch die U.S.-Bundesstaaten Kalifornien, Oregon und Washington (zu sehen im Film "Der große Trip – Wild").

2013 eröffnete der "Alpe-Adria-Trail", der die drei Regionen Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch-Venetien verbindet. Die Weitwanderroute umfasst auf 750 Kilometern insgesamt 43 grenzübergreifende Etappen – 21 Etappen liegen auf österreichischem, 6 Etappen auf slowenischem und 10 Etappen auf italienischem Boden.

Wochenlang oder etappenweise

Leidenschaftliche Wanderer können auf dem Weg, teils im alpinen Bereich, jedoch vorwiegend auf Abschnitten mit geringem Höhenunterschied, wochenlang gehen. Jede Etappe ist einzeln begehbar und bedarf, bei einer Länge von rund elf bis 26 Kilometern einer Gehzeit von etwa vier bis acht Stunden. Entlang einer beschilderten Route können sie in beide Richtungen bewältigt werden und bieten jeweils Nächtigungs- und Speisemöglichkeiten.

alpe adria trail
Der Alpe-Adria-Trail führt Wanderer durch drei Länder und drei Kulturräume von den Alpen bis zur azurblauen Adria.

Mit einer abwechslungsreichen Landschaft und artenreicher Fauna und Flora führt der Weg vom Fuße des Großglockners quer durch den Nationalpark Hohe Tauern und den Biosphärenpark Nockberge, durch Kärntner Seengebiete, zum Kreuzungspunkt der drei Länder und bis zur Adria in das Hafenstädtchen Muggia. Am Weg passieren die Wanderer zahlreiche Ortschaften wie Heiligenblut, Gmünd oder Velden am Wörthersee.

foto: kärnten werbung /franz gerdl
Der Alpe-Adria-Trail wurde von National Geographic Traveler zu einem der schönsten Weitwanderwege der Welt gekürt.

Der "Alpe-Adria-Trail" hat zusehends internationale Bekanntheit erlangt und zieht ein multikulturelles Wander-Publikum an. Einige ausländische Reiseveranstalter haben ihn bereits in ihr Programm aufgenommen. (red, APA 19.7.2016)

Share if you care.