Wien: Lena und David beliebteste Kindernamen

18. Juli 2016, 11:54
40 Postings

Die Stadt Wien hat ein Ranking der beliebtesten Vornamen erstellt – und weist darauf hin, dass Vornamen nicht "dem Wohl des Kindes abträglich" sein dürfen

Wien – Lena war im ersten Halbjahr 2016 der am häufigsten vergebene Mädchenname in Wien. 50 Mädchen bekamen diesen Namen. 2015 noch war Lena der vierthäufigste Mädchenname. Auf den Plätzen zwei und drei rangieren heuer Emilia mit 43 Eintragungen und Sara mit 42. Damit zeigt sich unter den ersten drei der beliebtesten Mädchennamen ein deutlicher Unterschied zum Vorjahr: Der damals erstplatzierte Name Emma scheint heuer gar nicht mehr in den Top Ten auf.

Die beliebtesten Bubennamen blieben in etwa gleich: David, Maximilian und Lukas sind nach wie vor die am häufigsten gewählten Namen. David verzeichnete im ersten Halbjahr 2016 49 Eintragungen, Lukas und Maximilian wurden jeweils 41-mal vergeben. Tobias, vergangenes Jahr auf Platz zehn, belegt heuer mit 40 Eintragungen den vierten Platz.

Nicht jeder Name ist erlaubt

Das Magistrat weist darauf hin, dass bei der Wahl des Vornamens gewisse Regeln beachtet werden müssen. "Bezeichnungen, die nicht als Vornamen gebräuchlich oder dem Wohl des Kindes abträglich sind, dürfen nicht in das Geburtenbuch eingetragen werden." Außerdem müsse zumindest der erste Vorname des Kindes dem Geschlecht entsprechen.

"Bei besonderen Namenswünschen oder sehr seltenen Namen empfiehlt es sich, vor der Beurkundung der Geburt mit dem zuständigen Standesamt Kontakt aufzunehmen." (red, 18.7.2016)

  • Die Eltern tragen die Verantwortung, die Kinder ein Leben lang ihren Namen.
    foto: reuters

    Die Eltern tragen die Verantwortung, die Kinder ein Leben lang ihren Namen.

Share if you care.