Amag unterzeichnet Mehrjahresvertrag mit Airbus

18. Juli 2016, 11:25
1 Posting

Der Aluminiumkonzern liefert Walzprodukte unter anderem für die Außenhaut der Flugzeuge

Ranshofen/Toulouse – Der börsennotierte oberösterreichische Aluminiumkonzern Amag hat laut eigenen Angaben den bisher größten Liefervertrag mit Airbus in Toulouse unterzeichnet. Über das Volumen der mehrjährigen Lieferungen ab Jänner 2017 macht das Unternehmen (vertragsgemäß) keine Angaben. Er beinhalte aber eine "erhebliche Steigerung" des Geschäftsvolumens. "Dieser Vertrag wird unser Geschäft mit Airbus erheblich ausweiten und unsere Position als anerkannter Zulieferer für die Flugzeugindustrie stärken", so der Vorstandsvorsitzende der Amag Austria Metall AG Helmut Wieser in der Pressemitteilung.

Die Lieferung an Airbus umfasst für die Luftfahrt zertifizierte Walzprodukte, die hauptsächlich für die Struktur und die Außenhaut aller Flugzeugfamilien verwendet werden. Ein weiterer Schwerpunkt sollen die stärkere Einbindung der Amag in die Airbus-Lieferkette durch gemeinsame Recyclingprojekte und Initiativen zur Steigerung der Materialeffizienz sein. Ein neues Kaltwalzwerk, dessen Inbetriebnahme für 2017 vorgesehen ist, soll das Portfolio um breite, kaltgewalzte Bänder und Bleche erweitern und die Amag als Komplettanbieter positionieren. "Unser strategisches Wachstumsprogramm war die Grundlage für die Ausweitung des Geschäfts mit Airbus und für künftiges Wachstum mit unseren Kunden", so Wieser. (red, 18.7.2016)

  • Die Oberösterreicher unterzeichnen den bisher größten Liefervertrag mit Airbus.
    foto: apa/afp/tobias schwarz

    Die Oberösterreicher unterzeichnen den bisher größten Liefervertrag mit Airbus.

Share if you care.