ÖVP will Arbeitseifer demonstrieren

18. Juli 2016, 10:30
29 Postings

Mit den Themen Mittelstand, Arbeitszeitflexibilisierung und Entbürokratisierung will die Volkspartei im Sommer punkten

Die ÖVP hat am Montag eine Sommerkampagne gestartet, mit der sie auch über die Ferienzeit hinweg Arbeitseifer demonstrieren will. Das Motto der Aktion lautet "Das Land nach vorne bringen", wie ÖVP-Kommunikationschef Jochen Prüller sagte. Man wolle sich – während das Parlament auf Sommerpause weilt, um die wichtigen Zukunftsthemen kümmern.

Im Fokus stehen werden dabei drei Slogans: Erstens "Mittelstand entlasten" – mit dem Schwerpunkt der von der ÖVP schon lange geforderten Arbeitszeitflexibilisierung sowie Entbürokratisierung, zweitens "Unternehmergeist stärken", und drittens – mit Blick auf die Kontrolle der Zuwanderung – das Thema "Sicherheit geben".

Hashtag #landvoran

Neben bis zu 5.000 Plakaten in den Schaukästen der Parteien sind auch Pressekonferenzen der zuständigen Fachminister geplant. Auch via Social Media und den digitalen Kanälen der Partei soll die Kampagne – unter dem Hashtag #landvoran – verbreitet werden.

"Die Bundesregierung in neuer Zusammensetzung hat gerade bewiesen, dass sie wichtige Projekte umsetzen kann. Mich freut sehr, dass viele Beschlüsse eine starke ÖVP-Handschrift tragen wie beim Start-Up-Paket, der Reform der Gewerbeordnung oder der Bildungsreform", sagt ÖVP-Generalsekretär Peter McDonald in einer Aussendung. "Trotz Parlamentspause und Ferienzeit wollen wir als ÖVP uns auch im Sommer aktiv um wichtige Zukunftsthemen Österreichs kümmern", sagt der Parteimanager. Andere Beweggründe stehen laut ÖVP nicht hinter der Kampagne. (APA, 18.7.2016)

  • ÖVP-Generalsekretär Peter McDonald will sich um "Zukunftsthemen" kümmern.
    foto: standard/urban

    ÖVP-Generalsekretär Peter McDonald will sich um "Zukunftsthemen" kümmern.

Share if you care.