Türkei: AUA und Lufthansa fliegen wieder

16. Juli 2016, 20:15
16 Postings

Auch Dalman-Flug wurde am Samstag nachgeholt, um Österreicher zurückzubringen – Trotz Unruhen traten 61 Personen ihren Urlaub an

Ankara/Schwechat – Die AUA ist wieder zu einem normalen Flugbetrieb mit der Türkei zurückgekehrt. Der Flugplan wird nach dem gescheiterten Putschversuch wieder eingehalten. In der Frühmaschine nach Antalya, die pünktlich abhob, waren aber weniger Passagiere an Bord – von 168 Buchungen flogen tatsächlich nur 126 Passagiere ab.

Die Maschine befand sich Sonntagvormittag schon wieder mit Urlaubsrückkehrern auf dem Weg zurück von Antalya nach Wien, so ein AUA-Sprecher.

Bis zum 24. Juli können Türkei-Flüge kostenlos storniert werden. Bevorstehende Türkei-Flüge können von den AUA-Kunden bis zum 31. Juli auch kostenfrei umgebucht werden, sofern die Tickets vor dem 15. Juli ausgestellt wurden. Die neue Reise kann man bis zum 31. Oktober antreten. Für teurere Flüge zahlt man den entsprechenden Aufpreis. Umbuchungen sollen dort getätigt werden, wo das Ticket gekauft wurde, also etwa im Reisebüro.

Lufthansa fliegt wieder nach Istanbul

Auch die AUA-Mutter Lufthansa fliegt seit Sonntag wieder nach Plan die Türkei an. "Wir kehren weitgehend zum normalen Flugbetrieb zurück", sagte ein Sprecher. Nur jeweils ein Hin- und ein Rückflug zwischen Ankara und München sowie eine Verbindung Istanbul-Frankfurt seien am Sonntag gestrichen worden.

Austrian Airlines fliegt Istanbul nicht mehr an. Der Samstagfrüh gestrichene Flug nach Dalaman wurde am Nachmittag durchgeführt. 61 von 168 gebuchten Passagieren entschieden sich, trotz der Ereignisse der Nacht, ihren Türkei-Urlaub anzutreten, wie ein AUA-Sprecher auf APA-Anfrage mitteilte. Auf dem Rückflug sollten die 135 in Dalaman gestrandeten AUA-Fluggäste zurück nach Wien gebracht werden.

Die Strecke Wien-Istanbul wird auch von Pegasus Airlines und Onur Air sowie der Turkish Airlines bedient. Nachdem ein Turkish-Airlines-Flug laut Website des Flughafens Wien-Schwechat am Samstagnachmittag gestrichen wurde, sollte ein für den Abend geplanter Flug (TK1888) stattfinden. Ebenso startete ein Pegasus-Flug am Abend, allerdings flog dieser den kleineren Flughafen Istanbul-Sabiha Gökcen an. Turkish Airlines fliegt planmäßig den Airport Istanbul-Atatürk an, auf den erst kürzlich ein Terroranschlag verübt wurde. (APA, 16.7.2017)

  • Der Flugverkehr in die Türkei beginnt sich nach dem gescheiterten Putschversuch wieder zu normalisieren.
    foto: ercan akçay/turkish airlines via ap images

    Der Flugverkehr in die Türkei beginnt sich nach dem gescheiterten Putschversuch wieder zu normalisieren.

Share if you care.