Trump stellt Pence als Kandidat für Amt des Vizepräsidenten vor

16. Juli 2016, 19:45
13 Postings

Trump: Meine erste Wahl – Nominierungsparteitag ab Montag in Cleveland

Washington – Der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat am Samstag den ultrakonservativen Gouverneur von Indiana, Mike Pence, als seinen Kandidaten für das Amt des Vizepräsidenten vorgestellt. Er akzeptiere Trumps Einladung, als Vizepräsident für die USA zu kandidieren und dem Land zu dienen, so der 57-Jährige in einer von CNN übertragenen Rede.

cnn
Trump stellt Pence als seinen Kandidaten für das Amt des Vizepräsidenten vor.

Pence sei ein erfahrener Manager und habe vor allem wirtschaftlich viel für seinen Bundesstaat getan, lobte Trump. "Zusammen werden wir Amerika wieder sicher, wieder groß machen", sagte der voraussichtliche Spitzenkandidat der Konservativen, zwei Tage vor Beginn des Nominierungsparteitages in Cleveland (Ohio). Trump versicherte, dass Pence seine "erste Wahl" gewesen sei, räumte aber auch ein, dass die Einheit der Partei bei seiner Entscheidung eine große Rolle gespielt habe. Bereits am Freitag hatte der Milliardär via Twitter bekanntgegeben, den relativ unbekannten Pence nominieren zu wollen.

"Christ, Konservativer und Republikaner"

Pence seinerseits nannte Trump einen "guten Mann", der einen "großartigen Präsidenten" abgeben werde. Sich selbst beschrieb er als "Christ, Konservativer und Republikaner – in dieser Reihenfolge". 2015 unterzeichnete der Klimawandel-Skeptiker ein Gesetz in Indiana, das Kritikern zufolge die Diskriminierung Homosexueller fördert. Er hat sich auch für strengere Abtreibungsregeln eingesetzt.

Zum abgewehrten Putschversuch in der Türkei sagte Trump zu Beginn der Veranstaltung, er hoffe, dass "alles gut gehen" werde. Den Anschlag in Nizza von Donnerstagabend, bei dem 84 Menschen getötet wurden, beschrieb der Immobilienmogul als "unfassbaren Horror".

In der Bevölkerung liegt die demokratische Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton einer neuen Reuters/Ipsos-Umfrage zufolge weiter deutlich vor Trump. Der Vorsprung der ehemaligen Außenministerin betrug einer am Freitag veröffentlichten Erhebung zufolge zwölf Prozentpunkte und war damit wenig verändert zur Vorwoche. Die neue Erhebung fand größtenteils vor der Ernennung von Pence zum Vize-Präsidentschaftskandidaten statt. (APA, 16.7.2016)

  • Mike Pence wird als Vize-Präsidentschaftskandidat mit Donald Trump wahlkämpfen.
    foto: reuters/brendan mcdermid

    Mike Pence wird als Vize-Präsidentschaftskandidat mit Donald Trump wahlkämpfen.

Share if you care.