76-Jähriger erlitt bei Kuh-Attacke Gehirnerschütterung

16. Juli 2016, 18:00
48 Postings

Deutscher Wanderer wurde von dem Tier auf einer Almweide ohne ersichtlichen Grund zu Boden gestoßen

Reutte – Ein 76-jähriger Wanderer aus Deutschland ist am Samstag im Bezirk Reutte auf einer Almweide von einer frei laufenden Mutter-Kuh ohne ersichtlichen Grund zu Boden gestoßen worden. Der Tourist erlitt dabei eine Gehirnerschütterung und diverse Prellungen, teilte die Polizei mit. Er wurde ins Krankenhaus nach Reutte gebracht und dort zur Beobachtung stationär aufgenommen.

Der Senior war am frühen Vormittag unterwegs von der Füssener Hütte (1.520 Meter) in Richtung Füssener Jöchl (1.818 Meter), als er völlig unvermittelt von der Kuh angegriffen wurde. Er wurde von der Besatzung des alarmierten Notarzthubschraubers erstversorgt und anschließend ins Spital transportiert. (APA, 16.7.2016)

Share if you care.