Windows-10-Nutzerzahlen: Microsoft gibt eigenes Ziel auf

16. Juli 2016, 12:35
150 Postings

Der Konzern gestand ein, dass man bis Mitte 2018 nicht eine Milliarde Windows-10-Nutzer aufweisen werde

Trotz einiger Bemühungen wird Microsoft ein selbst gestecktes Ziel zu Windows 10 nicht erreichen. Bis Mitte 2018 waren eine Milliarde Geräte mit dem neuen Betriebssystem angestrebt, der Konzern gestand nun selbst ein, dass man dies nicht erreichen werde. Ganz aufgeben wolle man das Ziel allerdings nicht. Eine Milliarde Geräte mit Windows 10 sind weiterhin der Plan, nur nicht mehr bis Mitte 2018.

Momentan 350 Millionen aktive Geräte mit Windows 10

Auf Nachfrage der US-Plattform ZDNET antwortete ein Microsoft-Sprecher, dass man derzeit 350 Millionen aktive Geräte mit Windows 10 aufweisen könne und dass dies der beste Start für ein Betriebssystem aller Zeiten war. Aufgrund "der Fokussierung auf den Smartphone-Hardware-Markt" wird man das Ziel allerdings nicht erreichen. Das Unternehmen freue sich aber trotzdem über eine noch nie dagewesene Kundenzufriedenheit und Engagement der Nutzer.

Windows Phone wohl schuld

Ausgang für das hochgesteckte Ziel war die Microsoft-Entwicklerkonferenz Build 2015. Dort verkündete Windows-Chef Terry Myerson, dass bis Mitte 2018 eine Milliarde Geräte unterschiedlichster Varianten mit Windows 10 operieren sollen. Darunter Desktop-Rechner, Laptops, Tablets, Smartphones, etc. Schwerwiegend dürfte wohl der Niedergang von Windows Phone sein, zu dem Microsoft bekanntgab, dass es 2016 nicht mehr im Fokus des Konzerns lege.

Bis zum 29. Juli kostenloses Upgrade möglich

Das Unternehmen versuchte in den vergangenen Monaten mit teils fragwürdigen Methoden die Verbreitung des neuesten Betriebssystems in die Höhe zu treiben. So kam es vor, dass Windows 10 teilweise ungewollt installiert wurde oder Nutzer immer wieder darauf hingewiesen wurden, nun endlich das Update zu wagen. Windows 7- und 8-Nutzer können noch bis zum 29. Juli kostenlos das Upgrade durchführen lassen. (dk, 16.07.2016)

  • Bis Mitte 2018 wollte Microsoft eine Milliarde Windows-10-Nutzer sein Eigen nennen – dieses Ziel wurde nun verfehlt.
    foto: reuters/stapleton

    Bis Mitte 2018 wollte Microsoft eine Milliarde Windows-10-Nutzer sein Eigen nennen – dieses Ziel wurde nun verfehlt.

Share if you care.