"Der alte Mann und das Meer": Zerstört, doch unbesiegt

15. Juli 2016, 14:12
1 Posting

Graphic-Novel-Adaption von Ernest Hemingways Klassiker

Ideal zum Anfüttern einer lesefaulen Klientel ist diese Graphic-Novel-Adaption von Ernest Hemingways Klassiker Der alte Mann und das Meer. Thierry Murats flächige, schlichte Zeichnungen sind vor allem dank herausragend gelungener Farbgebung Atmosphäre pur. Tag und Nacht sitzen wir mit Santiago im Boot und kämpfen und leiden mit ihm, wenn er sich und seiner Welt beweist, dass er vielleicht zerstört, doch unbesiegt ist.

Archaischer Kampf ums Dasein, epische Auseinandersetzung mit sich und den Kräften der Natur in Gestalt eines riesigen Marlin, allegorische Kritik an der Alte beiseiteschiebenden Gesellschaft, Bekenntnis zur Gemeinschaft ... Hemingways schnörkellos erzähltes Meisterwerk hat viele Bedeutungsebenen und funktioniert nicht zuletzt als spannende Abenteuergeschichte.

All das und mehr vermittelt Murats bildstarke Interpretation, für die nur die unverzichtbarsten Hemingway'schen Worte Verwendung fanden. Sie ist ein Köder: Hat man angebissen, möchte man mehr, und nur das Original kann es sein. (Helmuth Santler, Album, 16.7.2016)

  • Thierry Murat, Ernest Hemingway, "Der alte Mann und das Meer". € 20,50 / 128 S. Knesebeck-Verlag, München 2016
    cover: knesebeck verlag

    Thierry Murat, Ernest Hemingway, "Der alte Mann und das Meer". € 20,50 / 128 S. Knesebeck-Verlag, München 2016

Share if you care.