Schriftkunst: Zeichen setzen

18. Juli 2016, 12:35
1 Posting

Das Buch "Magische Zeichen" zeigt unterschiedlichste Varianten und Positionen chinesischer Kalligrafie

Das Grundprinzip chinesischer Kalligrafie besteht darin, Tradiertes bis zur absoluten Perfektion wiederholend zu erlernen. Was im Westen oft als Kopieren herabgewürdigt wird, ist in Wahrheit das Erreichen einer großen Meisterschaft. Übung und Repetition sind die Eckpfeiler der asiatischen Lehre. Die einzigartige Schrift- und Stempelkultur prägt China seit drei Jahrtausenden und ist ein wesentlicher Grund für die in der Weltgeschichte einmalige kulturelle Kontinuität und Kohärenz dieses Landes. Will man sich der ganzen Geschichte der Kalligrafie detailliert widmen, dem sei die grandiose Publikation Magie der Zeichen über 3000 Jahre Schriftkunst ans Herz gelegt. Historisches und Heutiges wird präsentiert, inklusive der grundlegenden Philosophie, buddhistischer Weisheiten, zeitgenössischer Modifikationen und sanft erneuernder Positionen.

Flaniert man heutzutage durch die großen Volksgärten Pekings, so begegnet man unentwegt alten weisen Kalligrafen, die Kindern Schreiben und Zeichnen lehren. Spielerisch. Mit riesengroßen Pinseln malt zuerst der Meister Zeichen auf den Boden, danach versucht ein Kind, das Vorgezeigte nachzuahmen. Als Mahnmal der Endlichkeit kann man diese Art des Erlernens empfinden. Das mit Wasser auf das heiße Pflaster Geschriebene verschwindet innert weniger Minuten. Das bietet natürlich unendlich viele Versuche, verhindert aber Unendlichkeit. Die findet man im Pavillon der Orchideen. Kontemplativ, genial. (Gregor Auenhammer, Album, 16.7.2016)

Kim Karlsson & Alexandra von Przychowski (Hrsg.), "Magie der Zeichen. 3000 Jahre chinesische Schriftkunst". € 48,- / 192 Seiten. Verlag Scheidegger & Spiess, Zürich 2016. Kölns Museum ostasiatischer Kunst zeigt gleichnamige Ausstellung bis Ende Juli.

  • Unterschiedlichste Varianten und Positionen der scheinbar unveränderten Tradition chinesischer Kalligrafie zeigt das großartige Buch über "Magische Zeichen".
    aufschlagseiten aus der monografie "magische zeichen", fotografiert von heidi seywald

    Unterschiedlichste Varianten und Positionen der scheinbar unveränderten Tradition chinesischer Kalligrafie zeigt das großartige Buch über "Magische Zeichen".

Share if you care.