Oberösterreich bleibt Exportkaiser der Bundesländer

15. Juli 2016, 10:44
2 Postings

Außenhandelsdefizit Wiens weiter gestiegen, Burgenland im Fünf-Jahres-Vergleich mit größtem Außenhandelszuwachs

Wien – Oberösterreich bleibt Exportkaiser unter den heimischen Bundesländern, Wien Importkaiser, zeigen Daten der Statistik Austria vom Freitag. Ein Viertel aller Ausfuhren Österreichs stammten 2015 aus Oberösterreich, ein Viertel der Einfuhren gingen nach Wien. Oberösterreich hat auch mit 8,8 Mrd. Euro den größten Exporüberschuss erwirtschaftet, Wien mit 15,33 Mrd. Euro den größten Importüberschuss.

Dabei konnten im Vorjahr alle Bundesländer außer Wien ihre Ausfuhren steigern, allen voran Salzburg und Vorarlberg. Zugleich legten die Importe überall außer im Burgenland und in Niederösterreich zu. Exportüberschüsse gab es außer in Oberösterreich auch in der Steiermark, Kärnten, Tirol und Vorarlberg. Insgesamt hat Österreich bei Einfuhren von 133 Mrd. Euro und Ausfuhren von 131,55 Mrd. Euro ein leichtes Handelsbilanzdefizit verzeichnet. Für alle Bundesländer war Deutschland der wichtigste Handelspartner für Ein- und Ausfuhren.

Die Statistik Austria erhob auch einen Fünf-Jahres-Trend. Demnach habe seit 2011 das Burgenland und Vorarlberg den Außenhandel am stärksten steigern können – das Burgenland sogar um rund ein Viertel. Alle neun Bundesländer haben in diesem Zeitraum die Exporte erhöht, bei den Einfuhren kam es in der Steiermark, Wien und Niederösterreich zu Rückgängen. (APA, 15.7.2016)

Share if you care.