"NES Classic": Nintendos erste Heimkonsole kehrt zurück

15. Juli 2016, 09:38
197 Postings

Erscheint im November mit 30 Spielen und bringt Controller im Originalformat mit – Games-Umfang nicht erweiterbar

Mit "Pokémon Go" hat Nintendo eben erst richtig im Smartphone-Zeitalter Fuß gefasst, da lässt das Unternehmen mit einer neuen Ankündigung nun erneut die Herzen junggebliebener Fans höher schlagen. Das "Nintendo Entertainment System", auch bekannt als "Famicom" oder hierzulande einfach als "der Nintendo" gibt in wenigen Monaten ein Comeback.

Die erste Wohnzimmer-Konsole des japanischen Herstellers aus dem Jahr 1983 erscheint im November als "Classic Edition". Sie fällt allerdings kompakter aus als das Original. Für den Anschluss an moderne Bildschirme verfügt der "Mini-Nintendo" über einen HDMI-Ausgang.

foto: nintendo

30 Games, viele Klassiker

Einen Steckplatz für alte Spiele-Cartridges sucht man vergeblich. Auf dem Gerät sind 30 Games bereits vorinstalliert. Darunter finden sich einige bekannte Klassiker, etwa die Plattformer "Bubble Bobble" und "Donkey Kong", fünf Titel aus der "Mario"-Saga, das Grusel-Jump-and-Run "Castlevania" und auch die ersten beiden Teile der "Zelda"-Reihe. Im Gegensatz zum Ur-NES können alle Games ihren Fortschritt speichern, die Eingabe von Passwörtern zum Start in bestimmten Levels ist nicht nötig.

Die Konsole bietet zwei Steckplätze für Controller. Einer, gehalten im bekannten Format und Layout der Originale, liegt bereits bei. Er lässt sich auch an eine Wii Remote anschließen und so für die Virtual Console auf der Wii und Wii U nutzen. 60 Dollar wird der kleine NES kosten, wenn er am 11. November auf den Markt kommt. Unklar ist noch, auf welchen Märkten Nintendo ihn anbieten wird.

foto: nintendo

Nicht erweiterbar

Fans der alten Games sollten sich einen Kauf auf jeden Fall überlegen, erinnert The Verge. Würde man alle inkludierten Spiele für die Virtual Console der Wii U erwerben, müsste man mehr als den doppelten Geldbetrag ausgeben. Selbst wenn man nur ein Dutzend der Games haben möchte, wäre dies bereits teurer als die Neuauflage des Konsolenklassikers.

Allerdings: Der NES Classic verfügt weder über Internetanbindung, noch sind Erweiterungen geplant. Die 30 Games decken "eine große Spannweite an langfristigen Spielerfahrungen ab", heißt es von Nintendo gegenüber Kotaku. Eine Erweiterung des Spieleumfangs ist nicht geplant. (gpi, 15.07.2016)

  • Die vollständige Spieleliste des NES Classic:

    Balloon Fight, Bubble Bobble, Castlevania, Castlevania II: Simon's Quest, Donkey Kong, Donkey Kong Jr., Double Dragon II: The Revenge, Dr. Mario, Excitebike, Final Fantasy, Galaga, Ghosts'N Goblins, Gradius, Ice Climber, Kid Icarus, Kirby's Adventur, eMario Bros., Mega Man 2, Metroid, Ninja Gaiden, Pac-Man, Punch-Out!! Featuring Mr. Dream, StarTropics, Super C, Super Mario Bros., Super Mario Bros. 2, Super Mario Bros. 3, Tecmo Bowl, The Legend of Zelda, Zelda II: The Adventure of Link

Share if you care.