Trend Hybride und E-Mobile: Flexible Antriebe

Kolumne19. Juli 2016, 10:45
45 Postings

Fast jeder Hersteller hat inzwischen einen Kompaktwagen mit allen Antriebsvarianten zumindest kurz vor der Serienreife

Der Weg der Autohersteller in die Zukunft wird einerseits beherrscht von einem Tagesgeschäft, das sich bisher kaum verändert hat, und der Herausforderung zu prognostizieren, wie es antriebstechnisch weitergehen wird. Sicher ist: Es wird sich vieles rasch verändern. Was und wohin, ist schon viel weniger klar.

Google und Apple

Dabei muss man noch gar nicht an eine "feindliche" Übernahme der Autobranche durch IT-Riesen denken, wie das Aufpoppen von Berichten über Autokonzepte von Apple und Google oft gedeutet wird. Die etablierten Autohersteller erledigen derweil ihre Aufgaben, die aus einem profanen Spagat bestehen: Kundenwünsche anzukurbeln und gleichzeitig schärfere gesetzliche Vorgaben in Sachen Abgas und Verbrauch zu erfüllen.

Das erreicht man im Wesentlichen auf drei Ebenen, die sich durch die Intensität des Einsatzes der Elektrizität unterscheiden: Hybridantrieb (Elektromotor unterstützt den Benzinmotor, Batterie wird durch Schwungnutzung geladen), Plug-in-Hybrid (größere Batterien können auch an der Steckdose nachgeladen werden, rein elektrisches Fahren ist über längere Strecken bis zu 50 km möglich) und reiner Elektroantrieb (Reichweiten von 100 km und darüber).

Hybriden und Elektros

Interessant ist, dass inzwischen fast jeder Hersteller einen Kompaktwagen zumindest kurz vor Serienreife hat, der flexibel mit allen Antriebsvarianten ausgestattet werden kann, vom reinen Verbrenner über Hybriden aller Art bis zum reinen Elektroantrieb. So kann man rasch auf die Anforderungen unterschiedlichster Märkte weltweit reagieren.

Bemerkenswert dabei ist weiters, dass die Koreaner die schnellsten sind und der Verkauf ihrer flexiblen Modelle bereits anläuft, siehe Hyundai Ioniq / Kia Niro. (Rudolf Skarics, 19.7.2016)

  • Hyundai und Kia leben mit Ioniq und Niro schon einmal vor, wie man in der Kompaktklasse verschiedene zukunftsweisende Antriebe auf den Markt bringt.
    foto: hyundai

    Hyundai und Kia leben mit Ioniq und Niro schon einmal vor, wie man in der Kompaktklasse verschiedene zukunftsweisende Antriebe auf den Markt bringt.

Share if you care.