Wiesberger startet mäßig

14. Juli 2016, 20:11
6 Postings

Führender Mickelson schrieb mit 63er-Runde Geschichte

Troon – Bernd Wiesberger hat bei den 145. British Open der Golf-Profis einen mäßigen Start erwischt. Beim dritten Major-Turnier des Jahres spielte der Olympia-Teilnehmer zum Auftakt am Donnerstag eine Runde drei über Par mit 74 Schlägen. Im Zwischenklassement lag Wiesberger damit vorerst nur auf dem geteilten 110. Rang. Die erste Runde im schottischen Club Royal Troon war noch im Gang.

In Führung lag der US-Amerikaner Phil Mickelson mit 63 Schlägen und acht unter Par. Damit lieferte der 46-Jährige ein Stück Golf-Geschichte ab. Seine 63 Schläge sind geteilter Rekord für das niedrigste Score in einem Major-Turnier. Beinahe hätte Mickelson eine bei einem Major noch nie dagewesene 62er-Runde gespielt, am letzten Loch vergab er die Chance mit einem Putt aber hauchdünn. (APA/Reuters, 14.7.2016)

Ergebnis von den mit umgerechnet rund 7,7 Mio. Euro dotierten 145. British Open der Golfer in Troon vom Donnerstag – Stand nach der 1. Runde:

1. Phil Mickelson (USA) 63 (Platzrekord, bisher 2004 Tiger Woods/USA 64) – 2. Martin Kaymer (GER) und Patrick Reed (USA) je 66 – 4. Zach Johnson (USA/TV), Keegan Bradley (USA), Steve Stricker (USA), Billy Horschel (USA), Tony Finau (USA), Sören Kjeldsen (DEN) und Andy Sullivan (ENG) je 67. Weiter u.a.: 22. Rory McIlroy (NIR) 69 – 35. Bubba Watson (USA) 70 – 51. Jordan Spieth (USA), Dustin Johnson (USA) je 71 – 94. Jason Day (AUS) 73 – 110. Bernd Wiesberger (AUT) 74

  • Bernd Wiesberger in einer Sandgrube.
    foto: apa/afp/glyn kirk

    Bernd Wiesberger in einer Sandgrube.

Share if you care.