Tamedia prüft Expansion von "Heute" in weitere Bundesländer

14. Juli 2016, 15:35
20 Postings

Dichand und Schweizer Partner wollen mit Heute.at innerhalb von drei Jahren ORF.at überholen

Wien/Zürich – Nach dem Einstieg der Schweizer Tamedia-Gruppe bei der österreichischen Gratiszeitung "Heute" und der Online-Plattform Heute.at prüft Tamedia eine Expansion von "Heute" in weitere Bundesländer. Derzeit erscheint das Gratisblatt in Wien, Niederösterreich und Oberösterreich.

Tamedia-Manager Marcel Kohler erklärte gegenüber dem Wirtschaftsmagazin "trend", dass man nun prüfen lasse, ob eine Verteilung von "Heute" in allen Landesteilen Österreichs Sinn macht. "Heute"-Herausgeberin Eva Dichand kündigte darüber hinaus an, dass man mit Heute.at innerhalb von drei Jahren ORF.at bei der Reichweite überholen will. Eine neue App und ein neues Content Management System der Tamedia-Gruppe sollen dies möglich machen.

Netdoktor nicht Teil des Deals zwischen Dichand und Tamedia

Nicht Teil des Tamedia-Deals ist übrigens die Gesundheitsplattform Netdoktor.at. Sie verbleibt bei den Alteigentümern. "Wir können dort keine Synergien bieten", begründete Kohler die Kaufzurückhaltung im "trend".

Die Tamedia-Gruppe, die in der Schweiz unter anderem die Pendlerzeitung "20 Minuten" herausgibt, übernimmt 25,5 Prozent an der Gratiszeitung "Heute" und mit 51 Prozent die Mehrheit an der Digitalgesellschaft des österreichischen Verlags, der bisher mehrheitlich Eva Dichand gehört hatte. Der Vollzug des Einstiegs ist nach Zustimmung durch die Bundeswettbewerbsbehörde gegen Ende des dritten Quartals 2016 vorgesehen. (APA, 14.7.2016)

Zum Thema

Schweizer Tamedia beteiligt sich an Gratiszeitung "Heute" – Tamedia übernimmt 25,5 Prozent Anteil der Print-Zeitung und einen Mehrheitsanteil von 51 Prozent von heute.at

Anaylse

Schweizer Begehrlichkeiten: Was der Einstieg von Tamedia bei "Heute" für die österreichischen Verlage bedeutet –Von Josef Trappel

  • Tamedia prüft nach Einstieg bei "Heute" eine Expansion in weitere Bundesländer.
    foto: standard/fischer

    Tamedia prüft nach Einstieg bei "Heute" eine Expansion in weitere Bundesländer.

Share if you care.