Wo die gebührenpflichten Euronet-Bankomaten stehen

14. Juli 2016, 13:55
72 Postings

Die US-amerikanische Euronet ist mit ihren Bankomaten in Österreich vor allem in Tourismusregionen stark vertreten

Wien/Wiener Neudorf – Der US-amerikanische Bankomatbetreiber Euronet, der in Österreich derzeit die einzigen gebührenpflichtigen Geldautomaten betreibt, ist hierzulande in den Tourismuszentren überdurchschnittlich stark vertreten. Das zeigt eine Auflistung der bekannten Euronet-Standorte der Vergleichsplattform girokonto.at. Genauere Angaben waren von Euronet auf Anfrage zunächst noch nicht zu erhalten.

Euronet verrechnet wie berichtet seit kurzem bei jeder Bargeldabhebung 1,95 Euro Gebühren. Rewe hat – wie berichtet – die Kooperation mit Euronet mittlerweile beendet.

Eine Auflistung der österreichweit bekannten Standorte der Euronet-Bankomaten zeigt eine eindeutige Konzentration auf die heimischen Tourismushochburgen in Wien, Salzburg und Tirol. Allein in Wien sind 26 Standorte bekannt, in Salzburg 18 und in Tirol 15. In Vorarlberg, Kärnten oder Oberösterreich ist es dagegen nur jeweils ein Standort, aber auch diese befinden sich in den Tourismuszentren, konkret in Zürs am Arlberg, Bad Kleinkirchheim und Gmunden.

In Wien befinden sich die meisten Standorte in und um den 1. Bezirk, etwa am Stephansplatz, in den drei Hilton-Hotels oder dem Hotel Intercontinental sowie auf der Mariahilfer Straße (3). Am Flughafen Wien-Schwechat in Niederösterreich sind zumindest drei Euronet-Bankomaten in Betrieb. In Niederösterreich (5 Standorte), dem Burgenland (2) und Oberösterreich (1) werden nur Standorte in Merkur-Filialen betrieben. Diese sollten jetzt nach der Vertragskündigung durch Rewe wegfallen.

Von den vier steirischen Standorten befinden sich zwei in Graz (eine davon am Jakominiplatz), sowie in Stadl-Preglitz auf der Turracher Höhe und im Skiort Schladming.

Die 18 Salzburger Euronet-Bankomaten stehen in der Stadt Salzburg (2), in Obertauern (3), Wald im Pinzgau (2), Saalbach-Hinterglemm (3), Zell am See (3), Bad Gastein und Dorfgastein (jeweils 2) sowie in Kaprun (1).

In Tirol, wo 15 Euronet-Standorte bekannt sind, befinden sich fünf im Ötztal (vier in der Wintersporthochburg Sölden, einer in Obergurgl), zwei am Arlberg (einer in St. Anton und St. Christoph am Arlberg), zwei in Ischgl (Paznauntal), drei im Zillertal (Kaltenbach, Rohrberg, Mayerhofen), einer in Hintertux, einer auf der Mutterbergalm im Stubaital und einer in Serfaus. (APA, 14.7.2016)

Share if you care.