Mädchen in Wels von Drei-Meter-Turm gestoßen: Staatsanwaltschaft ermittelt

14. Juli 2016, 10:19
38 Postings

14-Jährige wurde bei Aufprall auf Beckenrand schwer verletzt

Wels – Ein Badeunfall Ende Juni in einem Welser Freibad ist laut der oberösterreichischen Polizei ein Fall für die Staatsanwaltschaft geworden. Ein 14-jähriges Mädchen war vom Drei-Meter-Turm gestoßen und beim Aufprall auf den Beckenrand schwer verletzt worden.

Die Erhebungen hätten ergeben, dass das Mädchen von einem 13-jährigen Freund aus Wels gestoßen wurde, teilte die Landespolizeidirektion am Donnerstag mit. Der Bub ist demnach geständig, gibt aber an, selbst von einer unbekannten Person aus der Menge gestoßen worden zu sein. Diese konnte bisher nicht ermittelt werden.

Der Akt wird nun der Staatsanwaltschaft übermittelt. Das Mädchen erlitt Rippenbrüche und eine Wirbelsäulenverletzung. Der Heilungsverlauf ist laut den Ärzten noch nicht absehbar. (APA, 14.7.2016)

Share if you care.