Wie Aids auf die Kunst wirkte

13. Juli 2016, 15:55
1 Posting

Bis zum 25. September ist die erste Ausstellung, die den Einfluss von HIV auf das künstlerische Schaffen zeigt, in New York zu sehen

New York – Den Einfluss von HIV auf die Kunst in den USA zeigt seit Mittwoch eine Ausstellung in New York. "Art Aids America" sei die erste Schau, die sich mit diesem Thema befasse, sagte Holly Block, Direktorin des Bronx Museum of the Arts.

"Zum ersten Mal untersucht eine Ausstellung, wie die kulturelle Ausdrucksweise durch HIV und Aids beeinflusst worden ist und wie Künstler mit der durch die Krankheit angerichteten Verwüstung gerungen haben – vom Ausbruch der Epidemie in den 1980er Jahren bis zu ihrer heimtückischen Präsenz heute."

Bis zum 25. September zeigt das Bronx Museum of the Arts dazu mehr als 125 Werke von Künstlern wie Annie Leibovitz, Robert Mapplethorpe und Felix Gonzalez-Torres. Zuvor war die Schau in Tacoma im US-Bundesstaat Washington zu sehen. (APA, dpa, 13.7.2016)

Share if you care.