Schlepperbanden in Griechenland ausgehoben: Polizisten in Haft

13. Juli 2016, 12:30
posten

Migranten teilweise gefangen gehalten und Angehörige erpresst

Athen – Der griechischen Polizei sind am Dienstag und Mittwoch mehrere Schläge gegen internationale Schlepperorganisationen gelungen. Wie die griechische Nachrichtenagentur Ana berichtete, wurde in Thessaloniki eine Bande mit 29 Mitgliedern verschiedener Nationalitäten ausgehoben. Darunter sei ein griechischer Polizist gewesen.

Auch in der östlich gelegenen Hafenstadt Alexandroupolis wurde ein Schlepperring ausgeforscht. Unter den elf mutmaßlich Beteiligten, die festgenommen wurden, befand sich ebenfalls ein Polizist.

In Containern gefangen gehalten

Viele der Schlepperbanden operieren am griechisch-türkischen Grenzübergang des Flusses Evros (türkisch: Meric) bei Kipoi-Ipsala im Nordosten Griechenlands. Sie versprechen den Migranten, sie beispielsweise über Albanien und Italien nach Mitteleuropa zu bringen.

Was passieren kann, wenn die Menschen den Preis nicht zahlen können, zeigte sich Dienstagfrüh in der Nähe von Thessaloniki. Dort nahm die Polizei weitere Schlepper fest, die fünf Migranten in Containern gefangen gehalten hatten, um Geld von deren Angehörigen zu erpressen. (APA, 13.7.2016)

Share if you care.