Semmeringer Sommer der Qualitäten

13. Juli 2016, 10:20
1 Posting

Hochinteressantes künstlerisches Programm mit Jugendstilatmosphäre

Bis zum 4. September bietet der Kultur.Sommer.Semmering Gelegenheit, den historisch markanten Kurort zu genießen und dabei ein hochkarätiges Programm zu erleben, das diversen Genres gewidmet ist. Beim Sommerfestival wird die Jugendstilatmosphäre verlebendigt durch Theater und Musik, der mitschwingende Zauber der Jahrhundertwende gemahnt an Alma Mahler, Franz Werfel, Gerhart Hauptmann, Max Reinhardt und Arthur Schnitzler, die gerne zwecks Entspannung zugegen waren.

"Anreisen" wird auch der Ö1-Klassik-Treffpunkt mit Otto Brusatti. Wobei am Samstag als Gäste Alex Riener, Peter Simonischek, Brigitte Karner und Intendant Florian Krumpöck fungieren werden.

Hochinteressant ist das künstlerische Programm: Da hört man Angelika Kirchschlager (16. 7.) mit Liedern der Jahrhundertwende. Da hört man auch Sängerin Lia Pale und Pianist Mathias Rüegg mit dem Programm Gone too far, das sich Franz Schuberts Winterreise in jazziger Form annimmt (22. Juli). Mit dabei sind aber auch die große Pianistin Elisabeth Leonskaja (23. 7., vor allem Klavierwerke von Franz Schubert) wie auch Sängerin Janina Baechle (24. 7., mit u. a. Liedern von Richard Wagner).

Sodann (ab 29. 7.) sieht man Romeo & Julia von William Shakespeare. Später im August (13. 8.) erlebt man in der Reihe "Rising Stars" den Tenor Franz Gürtelschmied. Auch gastiert Gitarrist Harri Stojka mit Literat Doron Rabinovici (20. 8.), bis im September die Wiener Comedian Harmonists (3. 9.) und Maria Bill mit ihrem Piaf-Programm (4. 9.) das Festival finalisieren.

Eine tolle üppige Kulturstrecke. Schöne Belebung einer Tradition. (toš, 13.7.2016)

  • Lia Pale – zwischen Schubert und Jazz.
    foto: schöndorfer

    Lia Pale – zwischen Schubert und Jazz.

Share if you care.