Lehmbrucks "Kniende" bleibt als Dauerleihgabe im Leopold Museum

12. Juli 2016, 15:33
posten

Nachfahren belassen die bekannte Skulptur nach Retrospektive in Wien – Weitere Dauerleihgaben von Koloman Moser und Richard Gerstl

Wien – Wilhelm Lehmbrucks bekannte Skulptur "Kniende" aus 1911 bleibt als Dauerleihgabe im Wiener Leopold Museum. Nach der jüngsten Retrospektive des deutschen Jahrhundertwende-Bildhauers im Haus, entschieden die Lehmbruck-Nachfahren, das Werk permanent in Wien zu belassen. Es ergänzt ab sofort die Schiele-Dauerpräsentation, wie es am Dienstag in einer Aussendung hieß.

foto: leopold-museum wien
Wilhelm Lehmbruck (1881—1919), Kniende, 1911.

Bei zwei weiteren neue Dauerleihgaben des Museums handelt es sich um ein Konvolut von rund 120 Entwürfen von Koloman Moser, das von der Österreichischen Post AG verliehen wird, sowie um ein großformatiges Gemälde von Richard Gerstl ("Smaragda Berg") aus einer Privatsammlung. (APA, 12.7.2016)

Share if you care.