Frisches vom Wiener Bauern: Neues Online-Angebot hilft bei der Suche

12. Juli 2016, 13:21
posten

Wiener Landwirtschaftskammer erstellte Webseite und kostenlose App – Informationen, wo es regionale Lebensmittel zu kaufen gibt

In der Großstadt beim Bauern ums Eck einkaufen, das scheint für viele ein schwieriges Unterfangen: In Wien sollen nun eine kostenlose App und eine Webseite den Weg zu frischen Produkten abseits der Supermarktketten weisen. Die Informationen sind auf http://www.stadtlandwirtschaft.wien abrufbar, die App ist im Google Play Store bzw. im Apple Store unter "Stadtlandwirtschaft Wien" zu finden.

Wo kann man Honig direkt beim Imker kaufen? Wo gibt es gerade frisch geerntetes Gemüse? Welcher Heurige hat geöffnet? Fragen wie diese will die Wiener Landwirtschaftskammer mit dem neuen Online-Angebot beantworten. "Die Nachfrage seitens der Konsumenten nach regionalen Lebensmitteln wächst stetig", berichtete Kammerpräsident Franz Windisch am Dienstag in einem Mediengespräch: "Die Frage: 'Woher kommt das?' wird immer wichtiger."

"Und es werden täglich mehr"

Derzeit nutzen 80 Direktvermarkter das virtuelle Kammerangebot, um auf ihre Waren aufmerksam zu machen. Gelistet sind Landwirte, Winzer, Imker, Pilzzüchter oder auch Gemüse- und Zierpflanzengärtner. "Und es werden täglich mehr", erzählte Kammerdirektor Robert Fitzthum. Es gibt Informationen zu den Betrieben selbst, ihr derzeitiges Angebot und wo es erhältlich ist.

Denn viele Betriebe bieten ihre Waren nicht nur über den Ab-Hof-Verkauf an, sondern beispielsweise auch über Selbsternteparzellen, auf Märkten oder via FoodCoops. Die Handy-App ist noch um die Funktion "In der Nähe" ergänzt. Hier wird angezeigt, wo es im Umkreis bäuerliche Produkte zu kaufen gibt. Neben Lebensmitteleinkäufen können die beiden Tools auch dazu verwendet werden, um einen geöffneten Heurigen zu finden.

Lob für das neue Angebot gab es heute von der für Landwirtschaft zuständigen Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ): "Ich glaube, es wird noch große Nachfrage erfahren und auch noch wachsen."

700 Agrarbetriebe in Wien

In Wien gibt es derzeit rund 700 Agrarbetriebe – allein in den Bezirken Simmering und Donaustadt werden pro Jahr rund 72.000 Tonnen Frischgemüse produziert. Sima hob hervor, dass mittlerweile 25 Prozent der landwirtschaftlich genutzten Flächen in Wien für den Bio-Anbau verwendet werden. (APA, 12.7. 2016)

Share if you care.