Kühe in Kärnten bei 40 Grad in Anhänger eingesperrt

12. Juli 2016, 09:16
14 Postings

39-Jähriger Besitzer angezeigt

Althofen – Ein Fall von Tierquälerei hat sich am Montag in Althofen (Bezirk St. Veit) ereignet. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, war ein mit acht Kühen beladener Anhänger in der Mittagshitze abgestellt worden. Im Inneren des Anhängers hatte es laut Polizei mehr als 40 Grad, zwei Tiere lagen darin auf dem Boden und konnten kaum atmen. Der Besitzer, ein 39-jähriger Kärntner, wird angezeigt.

Die Polizisten, die zum Einsatzort gerufen wurden, waren mit dem Amtstierarzt und der Freiwilligen Feuerwehr Althofen angerückt. Erst wurden die Luftklappen des Anhängers geöffnet, dann die Kühe mit Wasser versorgt.

Die Tierschutzorganisation Vier Pfoten zeigte sich in einer Aussendung betroffen, "dass Nutztiere und ihre Bedürfnisse nach wie vor viel zu gering geschätzt werden hin". Die Leiterin des Österreich-Ablegers, Indra Kley, wies darauf hin, dass Tierquälerei strafbar ist: "Auch das scheint längst nicht allen bewusst zu sein. Mit der Strafrechtsnovelle im Frühjahr 2016 ist außerdem der Strafrahmen für Tierquälerei von ein auf zwei Jahre erhöht worden." Sie appellierte, Tiertransporte nur nachts durchzuführen. (APA, 12.7.2016)

Share if you care.