Weiterer Zwergplanet entdeckt, noch namenlos

11. Juli 2016, 20:00
41 Postings

"2015 RR245" soll nur 700 Kilometer Durchmesser haben und wäre damit wesentlich kleiner als Eris oder Pluto

Victoria – Ein internationales Astronomenteam meldet die Entdeckung eines bisher unbekannten Zwergplaneten jenseits der Neptunbahn. Bereits im Februar entdeckte das Team den hellen Punkt in Aufnahmen des Outer Solar System Origins Survey (OSSOS) vom September 2015. "Da war er auf dem Bildschirm – dieser Lichtpunkt, der sich so langsam bewegte, dass er mindestens zweimal so weit von der Sonne entfernt sein musste wie Neptun", wird Michele Bannister von der kanadischen University of Victoria zitiert.

Die vermutliche Größe wird mit rund 700 Kilometern Durchmesser angegeben. Das ist deutlich kleiner als die bislang fünf offiziell anerkannten Zwergplaneten Ceres (der einzige im Asteroidengürtel), Eris, Pluto, Makemake und Haumea. Aber auch die "Zwergplanet-Kandidaten" Quaoar, Sedna und Orcus sind noch um einiges größer. Der Neuling liegt etwa in der Größenordnung von weniger bekannten transneptunischen Objekten wie Varuna oder Varda, von denen es hunderte oder gar tausende geben dürfte.

Fokus auf die Umlaufbahn gerichtet

Für seine elliptische Umlaufbahn um die Sonne braucht der Zwergplanet schätzungsweise 700 Jahre. Das bringt ihn zeitweise mehr als 120 Mal weiter von der Sonne weg als die Durchschnittsdistanz der Erde zur Sonne (Astronomische Einheit, AE). Der sonnenfernste Punkt der Umlaufbahn des Pluto liegt zum Vergleich bei knapp 50 AE.

Da der neuentdeckte Zwergplanet bisher nur während eines der 700 Jahre seiner Reise um die Sonne beobachtet wurde, müsse seine Umlaufbahn in den nächsten Jahren noch genauer bestimmt werden, hieß es in der gemeinsamen Mitteilung der University of Victoria, der University of British Colombia und der Canada-France-Hawaii Telescope Corporation.

Erst dann soll er auch einen offiziellen Namen bekommen. Die Entdecker vom OSSOS-Team dürfen einen Namensvorschlag bei der Internationalen Astronomischen Union einreichen. Bis dahin müssen sich Astronomiefans mit der vorläufigen Bezeichnung "2015 RR245" begnügen. (APA, red, 11. 7. 2016)

  • Der vorläufig 2015 RR245 bezeichnete Zwergplanet braucht etwa 700 Jahre, um die Sonne auf einer hochelliptischen Bahn einmal zu umrunden.
    illu.: alex parker/ossos

    Der vorläufig 2015 RR245 bezeichnete Zwergplanet braucht etwa 700 Jahre, um die Sonne auf einer hochelliptischen Bahn einmal zu umrunden.

Share if you care.